Archiv für das Tag 'sky atlantic hd'

Mai 05 2014

Profile Image of holgi-w

Sky sendet am 06.05.2014 Neuauflage von “24″ zeitgleich mit US-Ausstrahlung

Parallele Weltpremiere: Die Echtzeitserie „24: Live Another Day“ in Deutschland und Österreich zuerst auf Sky

- Zuerst auf Sky in Deutschland und Österreich: Kiefer Sutherland kehrt in „24: Live Another Day“ als Jack Bauer zurück
- Einmalige, weltweit parallele Premiere der ersten beiden Episoden: In Deutschland am 6. Mai ab 02.10 Uhr auf Sky Go und Sky Atlantic HD im englischen Originalton
- Am 6. Mai ab 21.00 Uhr Episode 1 und 2 in der deutschen Synchronisation und im Originalton auf Sky Atlantic HD, Sky Go und Sky Anytime
- In den darauf folgenden Wochen kurz nach US-Ausstrahlung immer diens-tags ab 21.00 Uhr die jeweils aktuelle Folge auf Sky Atlantic HD, Sky Go und Sky Anytime (im Originalton und deutscher Synchronfassung)
- Sky Go ist für alle Sky Abonnenten ohne Zusatzkosten freigeschaltet
- Deutschlands größter „24“ Stunt auf Snap by Sky: Zurzeit stehen die Staf-feln 1-8 auf Abruf zeitlich völlig flexibel über den neuen Service von Sky zur Verfügung

Unterföhring, 04.05.2014 – Jack Bauer ist zurück: Ab 6. Mai präsentiert zuerst Sky die Fortsetzung der atemberaubende Echtzeitserie „24: Live Another Day“ in Deutschland und Österreich. Als besonderes Highlight gibt es einmalig eine weltweit parallele Premiere der ersten beiden Episoden: In Deutschland werden diese zeitgleich zur US-Ausstrahlung in der Nacht von Montag auf Dienstag ab 02.10 Uhr im englischen Origi-nalton auf Sky Go und Sky Atlantic HD ausgestrahlt. Am Dienstagabend, 6. Mai ab 21.00 Uhr sind die beiden Folgen wahlweise im englischen Originalton und in der deutschen Synchronisation auf Sky Atlantic HD sowie völlig flexibel auf Abruf über die innovativen Services Sky Go und Sky Anytime verfügbar. In den Folgewochen präsentiert Sky die jeweils aktuelle Folge kurz nach US-Ausstrahlung immer dienstags ab 21.00 Uhr auf Sky Atlantic HD, Sky Go und Sky Anytime – alles wahlweise in der englischen oder synchronisierten deutschen Fassung. Sky Go ist für alle Abonnenten ohne Zusatzkosten freigeschaltet.

Zurzeit präsentiert Sky zudem die größte Jack-Bauer-Programmierung in Deutschland und Österreich: Snap, die neue Online-Videothek von Sky, bietet alle bisherigen Staffeln (1-8) und damit fast 200 Episoden völlig flexibel zum Abruf an – ebenfalls im Originalton und der deutschen Synchronfassung. Damit haben alle Fans die Chance nochmals ganz tief in die Abenteuer von Jack Bauer einzutauchen.

Gary Davey, Sky Programmchef: „Es ist ein seltener Moment, dass eine Serie zu einem weltweiten Event wird. Wir sind stolz darauf, Teil davon zu sein. ’24’ ist eines der größ-ten TV-Serienfranchises. Jack is back: Serienfans werden auf Sky nicht nur Teil der weltweiten Serienpremiere im Originalton sein, wir werden zudem bereits 19 Stunden danach die deutsche Synchronfassung präsentieren. Das ist großes Entertainment.“

Über „24: Live Another Day“:
Die zwölfteilige Echtzeitserie „24: Live Another Day“ hat ihren Schauplatz in London und greift die Geschichte von Agent Jack Bauer vier Jahre nach den Ereignissen um die Friedenskonferenz in New York City und seiner Flucht vor der Justiz wieder auf. Auch in seinem Exil ist Jack Bauer bereit sein Leben zu riskieren, um erneut eine glo-bale Katastrophe zu verhindern. Die hoch spannende Saga vereint das bekannte, mit dem Emmy preisgekrönte Team von Kiefer Sutherland (Jack-Bauer-Dasteller und Aus-führender Produzent), den Produzenten Howard Gordon, Evan Katz, Many Cato, David Fury, Brian Grazer, Co-Creator Robert Cochran sowie Regisseur Jon Cassar. Auch das rasante Echtzeit-Konzept mit Split-Screens und ineinander verwobenen Erzählsträngen wird weiter beibehalten. „24: Live Another Day“ ist eine Produktion von Teakwood Lane Productions in Zusammenarbeit mit 20th Century Fox Television und Imagine Televisi-on. Die Serie wird vertrieben über20th Century Fox Television Distribution.

Ausstrahlungstermine:
9. Staffel:
06.05.2014, ab 02.10 Uhr, einmalige weltweite Premiere: Episode 1 & 2, im englischen Originalton auf Sky Atlantic HD und Sky Go
06.05.2014, ab 21.00 Uhr: Episode 1 & 2 im englischen Originalton und der deutschen Synchronisation auf Sky Atlantic HD, Sky Go und Sky Anytime
Ab 13.05.2014, dienstags, ab 21.00 Uhr, auf Sky Atlantic HD, Sky Go und Sky Anytime (im Originalton und in der deutschen Synchronfassung)
Staffeln eins bis acht auch über Snap by Sky abrufbar

Über Sky Deutschland:
Sky Deutschland ist mit rund 3,7 Mio. Abonnenten und einem Umsatz von mehr als 1,5 Mrd. Euro der führende Pay-TV-Anbieter in Deutschland und Österreich. Das börsennotierte und im MDAX gelistete Unternehmen bietet Abonnementfernsehen sowie On-Demand-Services für Privat- und Geschäftskunden an.

Die Plattform von Sky umfasst mehr als 70 exklusive TV-Sender – fast alle davon auch in HD. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport inklusive dem einzigen deutschen 24-Stunden-Sportnachrichtensender, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Mit dem Festplattenreceiver Sky+ ist zeitversetztes Fernsehen, mit der Videothek Sky Anytime der Abruf hunderter, ständig wechselnder Titel, und mit dem Over-the-Top-Service Sky Go der Empfang des Programms über Mobilgeräte und PC möglich.

Im Video-on-Demand-Bereich bietet der neue Service Snap by Sky eine umfangreiche Online-Videothek. Tausende Titel – darunter Blockbuster, Filmklassiker, komplette Serien-Staffeln und Kinderprogramme – können jederzeit und unbegrenzt abgerufen sowie heruntergeladen werden.

Sky ist Innovationsführer im deutschen und österreichischen Fernsehen. Der Pay-TV-Markt, der sich mittlerweile neben dem gebühren- und dem werbefinanzierten Fernsehen als dritte Säule der TV-Unterhaltung etabliert hat, wurde von Sky in den vergangenen zwei Jahrzehnten maßgeblich entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Unterföhring bei München.

20th Century Fox Television Distribution:
Twentieth Century Fox Television Distribution, ein Unternehmen von 21st Century Fox, ist ein weltweiter Marktführer im Vertrieb von preisgekrönten Filmen, TV-Produktionen und Unterhaltungsangeboten in den Bereichen Pay TV, Fernsehübertragungen und SVOD. Twentieth Century Fox Television Distribution ist das Verbindungsglied zwischen den Produktionsfirmen Twentieth Century Fox Films, Twentieth Century Fox Television and FX, sowie anderen Unternehmen von 21st Century Fox und den Zuschauern weltweit.

Quelle: Sky

 

via Sky sendet am 06.05.2014 Neuauflage von “24″ zeitgleich mit US-Ausstrahlung.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 05 2014

Profile Image of holgi-w

“Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel

“Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel

In den USA verabschiedete sich der sympathische Serienkiller Dexter Morgan bereits im September 2013 von seinen Zuschauern. In Kürze bekommen auch die deutschen Fans die sehnsüchtig erwartete letzte Staffel zu Gesicht – zumindest im Pay-TV. Sky Atlantic HD zeigt die finalen zwölf Folgen der schwarzhumorigen Dramaserie “Dexter” ab 19. Juni als deutsche TV-Premiere. Sie sind immer donnerstags um 21.00 Uhr wahlweise im englischen Original und in der deutschen Synchronfassung zu sehen. Zum Einstieg wiederholt der Sender zuvor noch einmal die siebte Staffel als Marathonprogrammierung am Wochenende des 14. und 15. Juni 2014 ab 16.00 Uhr mit jeweils sechs Episoden am Stück.

Obwohl “Dexter” aus Quotensicht immer erfolgreicher wurde, waren die Kritiker mit den letzten Staffeln deutlich weniger glücklich. Der US-Pay-TV-Anbieter Showtime entschied sich schließlich, die Serie trotz der großen Nachfrage nach acht Staffeln zu beenden. Das Finale stellte mit 2,8 Millionen Zuschauern sogar einen neuen Rekord auf, obwohl im Konkurrenzprogramm zeitgleich die ‘Emmy’-Verleihung zu sehen war. Dennoch ist das Ende wie auch die immer unglaubwürdigeren Storylines der letzten beiden Staffeln umstritten. Zudem wurde ein Hintertürchen für eine eventuelle Fortsetzung – in welcher Form auch immer – offengelassen.

Im deutschen Free-TV hinkt die Ausstrahlung von “Dexter” weit hinterher. Gerade mal die Hälfte aller Folgen wurde bisher gezeigt. Doch in wenigen Wochen geht es auch im frei empfangbaren Fernsehen endlich weiter: RTL II strahlt ab 18. Mai die fünfte Staffel als Free-TV-Premiere aus. Jeweils sonntags ab 22.00 Uhr sind drei Folgen am Stück zu sehen. Die vierte Staffel zeigte der Münchner Sender im vergangenen Jahr nach langer Wartezeit noch als Eventprogrammierung innerhalb eines Wochenendes.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste

via “Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jan 12 2013

Profile Image of holgi-w

Der Wiederaufbau geht weiter: Neue Episoden der HBO-Dramaserie „Treme“ ab 26. Februar 2013 auf Sky Atlantic HD

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

- Die dritte Staffel der gefeierten HBO-Serie über die Menschen im Stadtteil Treme in New Orleans in deutscher Erstausstrahlung exklusiv auf Sky Atlantic HD
- Auch über Sky Go und Sky Anytime empfangbar

Unterföhring, 10.1.2012 – Sky Atlantic HD präsentiert ab 26. Februar in deutscher Erstausstrahlung die dritte Staffel der tiefschichtigen Dramaserie “Treme” über das Leben der Bewohner eines Stadtteils von New Orleans nach dem Hurrikan Katrina. Die zehn neuen Episoden sind dienstags, um 21.00 Uhr zu sehen. Zum Einstieg werden die beiden ersten Staffeln ab 28. Januar von montags bis freitags jeweils um 20.00 Uhr noch einmal wiederholt. “Treme” ist einen Tag später auch über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 sowie über Sky Anytime über den Sky+ HD-Receiver abrufbar.

Über die Serie:
Zuerst kamen die Einwohner zurück. Dann die Kriminalität. Und nun, 25 Monate nach dem Beinahe-Untergang von New Orleans, fließt auch endlich das Geld. Aber nichts ist einfach in “The Big Easy”. Jeder Dollar der ankommt – egal ob von den Hilfsfonds der Regierung, den Versicherungen oder Unternehmern – bringt neben ein wenig Erleich-terung viele neue Risiken: Korruption ist an der Tagesordnung, Polizei, Gerichte, selbst das Schulsystem, funktionieren noch immer nicht und das öffentliche Interesse im Land am Schicksal von New Orleans nimmt stetig ab. Trotz aller Widrigkeiten kämpfen die Bewohner von Treme weiter um die Wiederbelebung ihres Viertels und um ihre Kultur. Die Anwältin Toni Bernette (Melissa Leo) führt ihren einsamen Kampf gegen die korrupte Polizei weiter und findet in dem Reporter L.P. Everett (Chris Coy) durch Zufall einen Verbündeten. Davis (Steve Zahn) arbeitet fieberhaft an einem neuen Projekt, eine New-Orleans-Oper, und will die Hauptrollen mit seinen Lieblingsmusikern aus dem Viertel besetzen. Albert Lembreaux (Clarke Peters) ist stolz auf das gemeinsame Indian-Jazz-Album mit seinem Sohn Delmond, das endlich veröffentlicht wird. Köchin Janette Desautel (Kim Dickens) lebt und arbeitet immer noch in New York und bekommt ein verlockendes Angebot, das ihr eine Rückkehr nach New Orleans ermöglichen würde.

Wie bereits in den beiden vorausgegangenen Staffeln besticht auch die dritte wieder mit herausragenden Darstellern, einem authentischen Storytelling, dem realistischen Blick auf die politischen und sozialen Entwicklungen der vom Hurrikan Katrina gebeutelten Stadt sowie mit der mitreißenden Musik. Musikgrößen wie zum Beispiel The Neville Brothers, Fats Domino, Tab Benoit und The Preservation Hall Jazz Band treten in der Serie auf. Neben den fiktiven aber authentischen Geschichten und Charakteren greifen die Macher David Simon und Eric Overmeyer auch auf reale Begebenheiten zurück. So basiert die Figur des Journalisten L.P. Everett auf AC Thompson, der unter anderem für die Zeitschrift “The Nation Magazine” den Gerüchten über Selbstjustiz in New Orleans nachging. Bei seinen Recherchen deckte er die Verwicklungen der Polizei von New Orleans an der Ermordung des Afroamerikaners Henry Glover auf. “Das, was 2005 in New Orleans passierte, steht für das ganze restliche Amerika und im weiteren Sinne für das Weltwirtschaftssystem in 2008″, sagt Creator David Simon. “New Orleans glaubte damals an eine funktionierende Infrastruktur, eine politische und soziale Ver-antwortung des Landes und daran, dass sie nicht allein gelassen werden. Doch nur wenige Jahre später müssen die Amerikaner feststellen, dass die Realität anders aussieht.”

Facts:
Originaltitel: “Treme”, Dramaserie, 3. Staffel, 10 Episoden à ca. 60 Min., Regie: Anthony Hemingway, David Simons u.a., Produzenten: David Simon, Eric Overmyer, Darsteller: Steve Zahn, Clarke Peters, Wendell Pierce, Khandi Alexander, Kim Dickens, Melissa Leo.
Ausstrahlung: ab 26.2.2013, dienstags, 21.00 Uhr, auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere)

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie “Die Sopranos”, “Six Feet Under – Gestorben wird immer” und “The Wire”, gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie “The Newsroom” und “Veep – Die Vizepräsidentin” zu sehen sowie außergewöhnliche Produktionen wie “Crematorio – Im Fegefeuer der Korruption” und “XIII – Die Verschwörung”. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Über Sky Go und Sky Anytime:
Mit Sky Go ist das Programm von Sky räumlich und zeitlich völlig flexibel empfangbar. Aktueller Live-Sport, Sky Sport News HD sowie herausragende US-Serien und Hunderte von Filmen, vieles davon in HD, sind im Web auf www.skygo.sky.de und über die kostenlose Sky Go App auf dem iPad, dem iPhone/iPod touch sowie auf der Xbox 360 abrufbar.
Sky Anytime ist flexibles Fernsehen nach eigenen Bedürfnissen. Die besten Inhalte aus Film, Sport, Serie, Dokumentation, Kinderprogramm und Entertainment stehen auf der Festplatte des HD-Receivers Sky+ kostenlos auf Abruf bereit – ohne Bindung und feste Startzeiten. Zusätzlich können die neuesten Blockbuster von Sky Select gegen Gebühr bestellt und direkt für 24 Stunden angeschaut werden. Weitere Informationen finden Sie unter sky.de/SkyAtlanticHD und sky.de/treme sowie auf der neuen Facebookseite www.facebook.com/DeineSkySerien.

Quelle: Sky

via Dramaserie “Treme” ab 28. August in deutscher Erstausstrahlung auf Sky Atlantic HD.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Okt 30 2012

Profile Image of holgi-w

[TV Serien-News] Sky Atlantic HD zeigt “Generation Kill” ab Ende November 2012

Abgelegt unter TV Serien-News

Sky Atlantic HD zeigt “Generation Kill” ab Ende November 2012

Im Jahr 2008 sorgte HBO mit “Generation Kill” für Aufsehen. Die Miniserie basiert auf dem Buch von Evan Wright, der als bei den US-Marines eingebetteter Reporter für Rolling Stone die ersten Tage des Irak-Kriegs 2003 hautnah miterlebte. Nach dieser Vorlage schufen Wright und die beiden”The Wire”-Autoren David Simon und Ed Burns den vielleicht bislang authentischsten Blick auf den Alltag der Soldaten im Irak-Krieg.

Nun, vier Jahre später, schafft “Generation Kill” endlich auch den Sprung ins deutsche Pay-TV. Sky Atlantic HD zeigt alle sieben Teile ab Sonntag, den 25. Movember jeweils um 21.00 Uhr. Die wöchentliche Ausstrahlung erfolgt, wie immer, in HD und mit Zweikanalton.

In Kuwait warten 2003 die Soldaten des ersten Aufklärungsbataillons der US-Marines auf ihren ersten EInsatz im Irak. Das Warten schlägt sich auf die Stimmung nieder, zynische Sprüche und derbe Witze machen die Runde. Gerüchte über den vermeintlichen Tod von Jennifer Lopez werden zur Meldung des Tages. Schließlich gibt Colonel Stephen ‘Godfather’ Ferrando (Chance Kelly) doch den Einsatzbefehl. Im Geländewagen von Brad ‘Iceman’ Colbert (Alexander Skarsgård), dem Fahrer Ray Person (James Ransome) und dem Gefreiten James Trombley erlebt der Kriegsberichterstatter Evan Wright (Lee Tergesen) die grausame Wirklichkeit des Krieges.

US-Serienpreview 2008: “Generation Kill”

“Von den Machern von The Wire kommt das neue Gesicht des Irakkriegs” verheißt die Werbung für die HBO Miniserie “Generation Kill”. Der Titel ruft zunächst Skepsis hervor. Das neue Gesicht des Krieges – wie soll das aussehen?

Der letzte Versuch, den Krieg ins Abendprogramm zu bringen, scheiterte kläglich. Im Jahr 2005 bejubelten die Kritiker die Serie “Over There”, doch die Zuschauer hatten ihre deutliche Abneigung durch mangelndes Interesse und Empörung verlauten lassen. Das Resultat war die Absetzung der Serie nach nur 13 Folgen.

Mancher denkt vielleicht – nach der ausführlichen Berichterstattung in den Medien, den zahlreichen Dokumentar- und Spielfilmen über den aktuellen Irakkrieg, den Antikriegsfilmen der letzten 40 Jahre und nicht zuletzt nach “M*A*S*H” und “Over There” – hat man schon alles gesehen, das Gesicht des Krieges aus jedem erdenklichen Blickwinkel betrachtet.

Es mag zwar schwer vorstellbar sein, aber Generation Kill bietet tatsächlich eine neue Herangehensweise an das Thema. Gezeigt wird der Krieg aus der Perspektive eines Rolling Stone Reporters, der in voller Montur auf der Rückbank eines Hummer “Humvee” eingequetscht sitzt und den Krieg Tag für Tag aus dem Fenster an sich vorbeidonnern lässt.

Der Krieg wird Schritt für Schritt gezeigt, die Sichtweise ist oft eingeschränkt. Einen Fuß langsam vor den anderen stellen – das ist die Realität einer kleinen Eliteeinheit, die hier gezeigt wird. Den Soldaten mangelt es an vielen Dingen, aber nicht an Humor, Menschlichkeit und Ansichten übers Leben, den Krieg, Gott und die Welt.

Die Pilotfolge

Das erste Bild des Piloten “Get Some” ist das der glühenden Luft in der Wüste. Im Hintergrund formieren Militärfahrzeuge eine Linie, die Kamera beobachtet regungslos das Geschehen, als wüsste sie, dass dies der letzte Augenblick der Ruhe vor dem Sturm ist. Und schon geht es los, plötzlich ist man auf dem Rücksitz eines Humvees eingeklemmt, die Kamera schwankt scheinbar hektisch hin und her und zeigt das Innenleben eines Einsatzfahrzeugs. Waffen, Navigationssysteme, Süßigkeiten auf dem Armaturenbrett eingeklemmt, die Füße des Heckschützen, der die Waffe auf dem Dach des Hummers bedient, baumeln vor der Kamera. Es ist eng, es ist stickig. Alles geht gar nicht so schnell wie man es von den Darstellungen der Kampfeinsätze gewohnt ist – und trotzdem wird dem Zuschauer die erste Explosion schon in den ersten drei Minuten des Teasers geboten. Gleich danach kommt der Killer-Ruf der Marines, der von dem Gefühl der Freude bis zur Kampfansage alles auszudrücken scheinbar im Stande ist: “Get Some!”. Während man als Zuschauer noch zu verstehen versucht, was gerade vor sich geht, wenn die Jungs “feindlicher Angriff!” schreien und auf die leer stehenden Fahrzeuge schießen, ist schon alles vorbei. Nur eine einfache Übung, auch das bühnenreife Sterben des Fahrers. Die Jungs haben Spaß. Alles klar.

Generation Kill

Während die Teamleader die Einsatzbesprechung abhalten, unterhalten sich zwei Marines beim Urinieren darüber, dass die Menschen in dem Land noch nicht nach dem letzten Krieg aufgeräumt haben. Sie philosophieren auch darüber, wie alt dieser Konflikt ist und wie viel Weisheit, Wissen, Mut, Fortschritt und Hass es über die Jahre gebraucht hat, um ihn zu führen. Und wieso? Für einen der Marines ist der Grund für all das einfach: “Es ist Schicksal”, sagt er, “der weiße Mann muss die Welt regieren”. Das ist der Mexikaner in ihm, der da spricht, wie seine Kollegen es sagen würden. Natürlich ist es nur ein Witz, aber in ihm steckt ein Funken Wahrheit.

Nach dieser Aussage wird der Titel der Serie eingeblendet. Auch diese Serie hat keinen Vorspann, aber in diesem Fall ist es auch besser so. In weißen Großbuchstaben auf dem schwarzen Hintergrund steht Generation Kill geschrieben. In die Buchstaben sind zwei weiße und ein rotes Kreuz eingeritzt. Das sieht bizarr aus, aber es geht den Machern offensichtlich auch nicht darum, dem Zuschauer den Krieg gemütlich oder sanft zu zeigen.

Ein Camp in Kuwait: Alles hat seine Ordnung, die Zelte reihen sich gerade an, die Fahrzeuge auch. Die Ruhe vor dem Sturm. Warten auf den Einmarsch in Irak. Die Männer verbringen ihre Freizeit mit Schlafen, Kämpfen und Espresso kochen. Sie geben mit ihren Videokameras an, ihrer Ausrüstung, erzählen ihre Weibergeschichten und spekulieren über die Gerüchte von J. Lo’s Tod. Einige von Ihnen lassen sich seltsam getrimmte Schnurrbärte wachsen, um den Schnurrbartwettbewerb zu gewinnen, doch dazu wird es nicht kommen.

Zuerst scheint alles surreal und inszeniert. Die Schönheit der nackten Männerkörper, die demonstrativ und offensichtlich mit Stolz vorgeführt wird. Der Wahnsinn eines jeden Marines einzeln und im Gruppenzwang – denn jeder, aber auch wirklich jeder scheint eine ganz persönliche Macke zu haben. All das ist zunächst eine Bilderflut, die einem unbehaglich ist. Es ist eine andere Welt, die ohne große Rücksicht auf die Sehgewohnheiten der Zuschauer gezeigt wird. Die Macher bemühen sich nicht gerade darum, die Charaktere besonders sympathisch vorzustellen.

Mit dem Auftritt von Lt. Col. Stephen “Godfather” Ferrando (Chance Kelly, bekannt aus “Law & Order”, “The Sopranos”, “The Unit”) kommen einem die ersten Zweifel, ob man die Serie wirklich ansehen will. Godfather wird er genannt, weil seine Stimme wie die von Marlon Brando in dem gleichnamigen Film klingt. Doch es ist kein Gag, wie wir später erfahren, sondern die Folge einer Krebserkrankung.

Natürlich bleibt man dran, weil es unbehaglich spannend ist. Vielleicht ist es der Voyeur in einem, der einfach nicht abschalten möchte, wenn man schon ein Blick hinter die Kulissen bekommt. Doch es ist auch etwas anderes: Die Gruppe hat eine seltsame, ganz eigene Dynamik, etwas freundschaftliches und fast schon familiäres ist da, das dennoch jederzeit explodieren kann. Und es ist eine wahre Geschichte. So nach und nach, scheinbar ungewollt, werden die Kleinigkeiten aus dem Leben der Charaktere erzählt. Mit Humor wird der Wahnsinn eines seltsamen ungehobelten Haufens gezeigt, der auf der Stelle tritt und sich selbst konsumiert. Eins muss man den Jungs aber lassen, so schnell bringt sie nichts ins Schwitzen, weder ein Sandsturm noch ein Anschiss des ranghöheren Offiziers.

Als der Reporter (Lee Tergesen, Desperate Housewives) auftaucht, kommt er erst zu Wort, wenn er sprudelnde Kritik an seinem Arbeitgeber – Rolling Stone – mit dem Satz abwehrt: “Könnte schlimmer sein, ich habe früher für Hustler gearbeitet.” Dieser Satz schenkt ihm natürlich die ungeteilte Aufmerksamkeit der Marines, die alles darüber wissen wollen und ihm auf einmal herzlichste Gastfreundschaft anbieten. Boys will be boys. An die vorhin erwähnte Dynamik der Mannschaft muss sich der Reporter, der erstmal von einem Fettnäpfchen ins andere zu treten scheint, auch erst gewöhnen. Seine Strategie ist: Klappe halten, wundern, fragen und sich auf alles einlassen. Offensichtlich funktioniert es.

Er macht sich aber auch nützlich – er besorgt auf einem Markt Windeln für Erwachsene und Batterien, die dringend gebraucht werden, aber nicht an das Militärpersonal verkauft werden dürfen. Auf die Frage, wieso das so ist, macht Cpl. Josh Ray Person (James Ransone, The Wire), die Quasselstrippe vom Dienst, einen Witz über die Marines, die wütend bleiben müssen. “Wenn Marines kriegen würden was sie brauchen, wann sie es brauchen – dann wären wir ja glücklich und nicht bereit jederzeit jemanden umzubringen. Sehen Sie, Marine Corp. ist wie der kleine amerikanische Pitbull. Sie schlagen uns, sie füttern uns und von Zeit zu Zeit lassen sie uns auf jemanden los.”

Sein direkter Vorgesetzter ist Sgt. Brad ‘Iceman’ Colbert (Alexander Skarsgård). Er ist auch nicht gerade jemand, der ein Blatt vor den Mund nimmt, aber er ist ein eher ernsthafter und ruhiger Typ, einer von der “stille Wasser sind tief” Sorte.

Sein Vorgesetzter wiederum ist Lt. Nathaniel Fick (Stark Sands), der ungeachtet seiner jungen Jahre eine Autoritätsperson und vertrauensvoller Ansprechpartner für seine Männer ist, ein Mittelsmann zwischen dem Management und dem einfachen Volk, sozusagen, und erst einmal einer der sympathischsten Charaktere.

Zum Feiern vor der Invasion kriegen die Marines eine große Lieferung von Pizza Hut, worüber sie allerdings nur begrenzt glücklich sind. Auch wenn sie sich auf den Einsatz freuen, als wäre es “Weihnachten”, so meckern sie trotzdem andauernd.

“Bitching Marine is a happy Marine” sagt man, was soviel heißt wie “Ein fluchender Marine ist ein glücklicher Marine”. Und geflucht wird hier viel und gerne.

Einer der Höhepunkte in dem Pilotfilm ist die Ansprache von “Mr. Potato Head”, ein Major des Bataillons, der seine Lungen extrem anstrengt, um den Marines eine pathetische, unfreiwillig witzige, patriotisch angehauchte, aggressive Ansprache zu halten. Doch der einzige, der sich über die Ansprache, die mit “One, two, three: Kill!” – Schrei endet, amüsiert ist der Reporter. Der Rest steht stramm und regungslos da, wie es sich gehört.

Zuerst wünscht man sich an dieser Stelle eine kritische oder sarkastische Bemerkung von einem der Marines, wie man sie aus den Antikriegsfilmen gewohnt ist, aber am Ende der Folge wird einem klar, wie überflüssig und deplatziert diese Art des Kommentars wäre, weil es auf ein Wortgefecht oder Sarkasmus in so einer Situation einfach nicht ankommt. Denn ziemlich bald danach hört der Spaß auf und der Ernst des Krieges beginnt. Die erste Mission, die ersten toten Zivilisten, die ersten Gewissensbisse, das erste Kill.

Eine wahre Geschichte…

Im Jahr 2003 verbrachte Evan Wrigh, Reporter von Rolling Stone, die ersten 40 Tage des Irakkrieges mit den Marines der Bravo Company, dem Ersten Aufklärungsbataillon. Die Marines nannten ihn fast schon liebevoll einfach “der Reporter”. Auf die Frage der Huffington Post, warum die Männer der Kompanie sich dem Reporter anvertrauten, antwortete einer von ihnen: “Er war nach dem ersten Gefecht immer noch da, obwohl nach dem Einsatz 26 Einschusslöcher in seiner Tür waren – er ging einfach nicht weg.” Er erarbeitete sich den Respekt, also nahmen sie ihn auf als einen von ihnen.

Seine dreiteilige preisgekrönte Reportage “The Killer Elite” wurde zu einem Buch und das Buch wurde nun zur Serie. Zu einer guten Serie, die nicht nur mit der Geschichte überzeugt, sondern auch mit der schauspielerischen Leistung, obwohl oder vielleicht gerade weil einige der Rollen von echten Marines gespielt werden. Der Rest der Besetzung kann mit Credits in namhaften Serienerfolgen glänzen. Cinematografisch gesehen ist die Serie sehr gut komponiert, die Bilder sind wunderschön, der Schnitt ist ausgeglichen – aber von einer HBO-Produktion erwartet man nichts weniger als das.

Am besten hat mir das Fehlen der Melodramatik in der Erzählweise gefallen. Niemand wird geschont, vor allem nicht der Zuschauer, aber auch nicht die Helden. Auch das Fehlen der vorgefertigten Meinungen – zum Beispiel äußert sich der Reporter zu dem was er sieht und erlebt gar nicht – ist ein Pluspunkt. Es wird dem Zuschauer überlassen, was er für sich aus dem Gesehenen macht. Die Macher der Serie schlagen sich auf keine Seite, es ist auch gar nicht notwendig, denn die Bilder sprechen für sich.

Mick Jagger hat einmal in einem Rolling Stone Interview gesagt, dass Popkultur und Rock’n'Roll längst zu Kommunikationsmitteln in unserer Welt geworden sind, und er soll Recht behalten. Ich weiß nicht, ob die leichte Verdaulichkeit dieser Serie darauf beruht, dass die Charaktere aus dem wahren Leben stammen und nicht der Phantasie der Autoren entspringen, oder darauf, dass der Alltag des Krieges durch die Sichtweise eines Rolling Stone Reporters präsentiert worden ist, der in den Krieg zog, um das Soldatenleben als eine Art jugendlicher Subkultur zu studieren, und nicht um über den Krieg zu berichten. “Leichte Verdaulichkeit” soll dabei nicht heißen, dass der Krieg nicht in seiner ganzen Brutalität plastisch dargestellt wird – und auch der Stempel “Rolling Stone Sichtweise” soll hier nicht mit liberalen Ansichten oder merkantiler marktgeschützter Coolness übersetzt werden.

Der Idealismus knallt hier genauso auf die Wirklichkeit wie Patriotismus auf Dummheit, Realität des Krieges auf die Politik. Die Aufregung vor dem ersten “Kill” und die Aggressivität trifft auf die Reue und die Machtlosigkeit. Die Luft bleibt zwischendurch auch den Profis weg bei dem Augenzeugnis der Sinnlosigkeit des Tötens. Doch die Serie hält, was die Werbung verspricht: Sie zeigt ein anderes Gesicht des Krieges.

Quelle: Ralf Döbele/Anastasia Korablev/wunschliste

via [TV Serien-News] Sky Atlantic HD zeigt “Generation Kill” ab Ende November 2012.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Sep 27 2012

Profile Image of holgi-w

Die HBO-Comedyserie „Veep – Die Vizepräsidentin“ ab 13.11.2012 exklusiv auf Sky Atlantic HD

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

Vom Warten auf einen Anruf des Präsidenten: Die HBO-Comedyserie „Veep – Die Vizepräsidentin“ ab 13. November exklusiv auf Sky Atlantic HD

- Deutsche TV-Premiere der achtteiligen Comedyserie mit Emmy-Preisträgerin Julia Louis-Dreyfus in der Hauptrolle
- Auch über Sky Anytime und Sky Go empfangbar
- Anlässlich der US-Präsidentschaftswahlen große, senderübergreifende Sonderprogrammierung mit Dokumentationen und Filmen

Unterföhring, 27.09.2012 – „Hat der Präsident angerufen?“ – Das ist die wichtige, täglich wiederkehrende Frage der US-Vizepräsidentin Selena Meyer an ihre Sekretärin in „Veep – Die Vizepräsidentin“. Sky Atlantic HD präsentiert die achtteilige Comedyserie um den Politalltag in Washington ab 13. November jeden Dienstag um 22.00 Uhr. Nur einen Tag später können die neuen Episoden auch über Sky Go (über Web, iPad, iPho-ne, X-Box 360) sowie über Sky Anytime (empfangbar über den HD-Festplattenreceiver Sky+) abge-rufen werden. Auf Sky Anytime ist jede Episode in HD-Qualität sieben Tage lang verfügbar.

Julia Louis-Dreyfus, die für ihre Rolle kürzlich einen Primetime Emmy als beste Darstellerin in einer Comedyserie gewann, brilliert in „Veep – Die Vizepräsidentin“ als tragisch-komische Vizepräsidentin, die zwar im Zentrum der Macht, dort aber auf dem Abstellgleis steht. In ihrem verzweifelten Bemühen um Beachtung tritt sie zielsicher in jedes Fettnäpfchen, das in der Nähe steht. Autor und Produzent Armando Iannucci („The Thick of It“) über seine satirische Comedyserie: „Die Rolle des Vizepräsidenten hängt vollkommen von der Beziehung zum Präsidenten ab“, meint der gebürtige Schotte. „In der einen Woche läuft es gut und du hast viel Macht, in der nächsten Woche nimmt er Dir die Macht wieder weg. Würde dem Präsidenten etwas geschehen, wird der Vize zur mächtigsten Person der Welt, doch bis dahin ist er weitestgehend Zeremonienmeister. Diese Situation birgt großes, komödiantisches Potenzial, denn nichts ist planbar, alles ist unvorhersehbar.“

Über die Serie
Die frühere Senatorin Selina Meyer (Julia Louis-Dreyfus) zieht trotz der Warnungen ihrer Freunde als amerikanische Vizepräsidentin ins Weiße Haus. Schnell stellt sie fest, dass sie in einer Sackgasse gelandet ist: Sie hat keine Befugnisse und ist vom Präsidenten abhängig, der rein gar nichts von ihr wissen will. Trotzdem stürzt sie sich mit vollem Elan in ihre Projekte, um dem Staatsoberhaupt zu imponieren. Die Einführung von kompostierbarem Besteck in den Regierungsgebäuden birgt aber auch Gefahren, wie Selina bald feststellen wird …

Sonderprogrammierung anlässlich der US-Präsidentschaftswahlen
Rund um die anstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA präsentiert Sky neben „Veep – Die Vizepräsidentin“ auch eine große, senderübergreifende Sonderprogram-mierung mit weiteren Serien, TV-Filmen und Dokumentationen. So gibt es vom 27. Ok-tober bis 9. November auf History eine Reihe von Dokus, die sich mit amerikanischer Geschichte, der Entstehung der US-Bundesstaaten und einigen früheren Präsidenten beschäftigen. Spiegel Geschichte zeigt am 3. November unter anderem die preisge-krönte Dokumentation „By the People – Die Wahl des Barack Obama“, während Disco-very Channel die TV-Premiere von „Discovery Inside: Wahlkampf in den USA“ sendet. Auf Sky Atlantic HD ist am 2. November die Doku „41“ über den 41. Präsidenten der USA, George W. Bush senior, zu sehen und am 5. November die TV-Premiere des Films „Game Change – Der Sarah-Palin-Effekt“ mit Julianne Moore in der Titelrolle. Der Film beschreibt die Ereignisse während des Wahlkampfes 2008, als der Präsident-schaftskandidat der Republikanischen Partei, John McCain, überraschend die Gouver-neurin von Alaska, Sarah Palin, zu seiner Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten machte.

Sendetermin „Veep – Die Vizepräsidentin”:
Ab 13.11.2012, dienstags, 22.00 Uhr, auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere)

Sendetermine der Sonderprogrammierung anlässlich der US-Präsidentschaftswahlen (Auszug):
„Game Change – Der Sarah-Palin-Effekt“, 5.11.2012, 21.00 Uhr, auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere)
„41“, 2.11.2012, 21.00 Uhr, Sky Atlantic HD (TV-Premiere)
„Discovery Inside: Wahlkampf in den USA“, 3.11., 21.00 Uhr, Discovery Channel (TV-Premiere)
„By the People – Die Wahl des Barack Obama“, „Die verborgene Seite der Macht“, „White House Revealed“, „Move On: Storming the Gate“, 3.11.20.12, ab 20.15 Uhr, Spie-gel Geschichte
„Jimmy Carter – Der Mann aus Georgia“, „Die verborgene Seite der Macht: Ronald Re-agan“, 4.11.2012, ab 20.15 Uhr, Spiegel Geschichte
„Die Schlacht am Little Big Horn“, „Geheimnisse der Gründerväter“, „Thomas Jeffer-son“, 27.10.2012, ab 18.30 Uhr, History
„Willkommen im Weißen Haus – Der Alltag des Präsidenten“, „Ronald Reagan“, 28.10.2012, ab 20.00 Uhr, History
„Die Entstehung der US-Bundesstaaten“, 9 Episoden, 29.10.2012-9.11.2012, je 18.00 Uhr, History
„Geheimakte Amerika“, 9 Episoden, 29.10.2012-9.11.2012, je 23.00 Uhr, History
„Unter Verschluss – Das geheime Wissen der US-Präsidenten“, „Die Kennedys – Unbe-kannte Privatfilme“, „Die Geheimnisse des John F. Kennedy“, 3.11.2012, ab 20.00 Uhr, History

Über Sky Go und Sky Anytime:
Mit Sky Go ist das Programm von Sky räumlich und zeitlich völlig flexibel empfangbar. Aktueller Live-Sport, Sky Sport News HD sowie herausragende US-Serien und Hunderte von Filmen, vieles davon in HD, sind im Web auf www.skygo.sky.de und über die kostenlose Sky Go App auf dem iPad, dem iPhone/iPod touch sowie auf der Xbox 360 abrufbar.
Sky Anytime ist flexibles Fernsehen nach eigenen Bedürfnissen. Die besten Inhalte aus Film, Sport, Serie, Dokumentation, Kinderprogramm und Entertainment stehen auf der Festplatte des HD-Receivers Sky+ kostenlos auf Abruf bereit – ohne Bindung und feste Startzeiten. Zusätzlich können die neuesten Blockbuster von Sky Select gegen Gebühr bestellt und direkt für 24 Stunden angeschaut werden.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.sky.de/veep, www.sky.de/SkyAtlanticHD sowie über www.facebook.com/SkyAtlanticHD.de

Quelle: Sky

via Die HBO-Comedyserie „Veep – Die Vizepräsidentin“ ab 13.11.2012 exklusiv auf Sky Atlantic HD.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Sep 14 2012

Profile Image of holgi-w

„Lass es, Larry!“ geht ab 19. Oktober exklusiv auf Sky Atlantic HD in die sechste Runde

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

• Deutsche TV-Premiere der 6. Staffel der US-Kult-Sitcom von und mit Larry David
• Mit zahlreichen Gaststars wie John McEnroe und Ben Stiller
• Auch über Sky Go und Sky Anytime empfangbar

Unterföhring, 13.09.2012 – Die Improvisations-Sitcom „Lass es, Larry” von und mit Starkomiker Larry David geht ab 19. Oktober in die sechste Runde. Sky Atlantic HD präsentiert die zehn neuen Episoden der sechsten Staffel exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung von montags bis freitags um 17.00 Uhr. Wie bereits in den Staffeln davor geben sich auch diesmal viele Gaststars ein Stelldichein bei Larry, darunter Tennislegende John McEnroe und Hollywood-Star Ben Stiller. „Lass es, Larry!” kann auch über Sky Go (übers Web, iPad, iPhone, X-Box 360) sowie über Sky Anytime (empfangbar über den HD-Festplattenreceiver Sky+) abgerufen werden.

Über die Serie:
Mit dieser Sitcom hat der Erfolgsproduzent sich selbst übertroffen: Wie schon bei „Seinfeld” steht ein Komiker und sein Alltagsleben im Mittelpunkt. Doch diesmal ist es Larry David selbst – und die Dialoge sind improvisiert. Spontan und schlagfertig entwickeln David und seine teils prominenten, teils frei erfunden Freunde und Kollegen eine überraschende Mischung aus genialer Situationskomik und skurrilem, hintergründigen Witz. In der sechsten Staffel möchte Larrys Frau Cheryl (Cheryl Hines) eine Familie aufnehmen, die Opfer des Hurricanes „Edna” geworden ist. Gleich die erste Begegnung mit den Gästen verspricht Zündstoff für ein ganz neues Familienleben. Larry und Cheryl kommen viel zu spät zum Flughafen, um die Familie Black abzuholen. Nach dem ersten Blick auf die „Blacks” kann es Larry nicht lassen, ständig Witze über ihren Nachnamen zu machen, denn Loretta (Vivica A. Fox), ihre Kinder Keisha (Carla Jeffery) und Daryl (Nick Nervies) und Auntie Rae (Ellia English) sind Afro-Amerikaner. Die temperamentvolle Gastfamilie teilt Larrys Vorliebe für heftige Streitereien und als dann auch noch Lorettas Cousin Leon (J.B. Smoove) einzieht, ist das Chaos bei den „Davids” perfekt.

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“, „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „The Newsroom“ zu sehen sowie außergewöhnliche Produktionen wie „Dexter“ und „Magic City“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Quelle: Sky

via „Lass es, Larry!“ geht ab 19. Oktober exklusiv auf Sky Atlantic HD in die sechste Runde.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Aug 22 2012

Profile Image of holgi-w

Neue Folgen von „Dexter“: Sechste Staffel ab 22.08.2012 exklusiv auf Sky Atlantic HD

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

Unterföhring, 21.08.2012 – „Dexter“ kehrt zurück: Ab 22. August zeigt Sky Atlantic HD die sechste Staffel der außergewöhnlichen Krimiserie um einen Mörder, der Serienkiller tötet. Die zwölf neuen Episoden werden mittwochs um 21.00 Uhr ausgestrahlt.

Über die Serie:
Ein Jahr ist vergangen, seit Dexter (Michael C. Hall) den Serienmörder Jordan Chase zur Strecke gebracht und sich von Freundin Lumen getrennt hat. Das Leben des Blutspritzerexperten verläuft in gewohnten Bahnen. Tagsüber verrichtet er seinen Job im Miami Police Department, abends kümmert er sich um seinen kleinen Sohn Harrison und nachts lebt er sein Doppelleben als Mörder, der Serienkiller tötet, aus. Bald schon beschäftigt ihn ein neuer Fall: Die Leiche eines vermissten Obstverkäufers wird an der Küste angespült. In seinem Magen befinden sich sieben Schlangen. Offenbar die Tat eines religiösen Fanatikers. Eine Spur führt Dexter zu dem inzwischen geläuterten Verbrecher Sam. Eine Bekanntschaft, durch die Dexter beginnt, an dem Sinn und der Richtung seines Lebens zu zweifeln.

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschau-ern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“ und „The Wire“ gibt es hier brandneue Staffeln von „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ sowie viele exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „The Newsroom“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in eng-lischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte platt-formunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Quelle: Sky

via Neue Folgen von „Dexter“: Sechste Staffel ab 22.08.2012 exklusiv auf Sky Atlantic HD.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Aug 20 2012

Profile Image of holgi-w

Sky Atlantic HD präsentiert die dritte Staffel „Boardwalk Empire“ unmittelbar nach US-Start

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

Die dritte Staffel der preisgekrönten HBO-Serie von „Die Sopranos“-Macher Terence Winter in der englischen Originalfassung ab 17.9.2012 exklusiv auf Sky Go und ab 18.9.2012 auf Sky Anytime
Die synchronisierte Fassung voraussichtlich ab Frühjahr 2013 auf Sky Atlantic HD

Unterföhring, 21. 08 2012 – Unmittelbar nachdem die dritte Staffel in den USA Premiere feiert, ist die gefeierte Dramaserie „Boardwalk Empire“ exklusiv in Deutschland und Österreich in englischer Originalfassung auf Sky Go und Sky Anytime empfangbar. Sky Kunden können die erste Episode der dritten Staffel, „The Resolution“, bereits am Montagnachmittag, 17. September 2012, über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 sehen. Einen Tag später, ab 18. September 2012, ist sie dann auf Sky Anytime über den Sky+ HD-Receiver abrufbar. Auch die weiteren Episoden der insgesamt zwölfteiligen dritten Staffel sind jeweils montags unmittelbar nach der US-Erstausstrahlung auf Sky Go und dienstags auf Sky Anytime zu sehen. Die synchronisierte Fassung von „Boardwalk Empire“ wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt, wie gewohnt wahlweise in Deutsch oder Englisch.

Über die Serie:
Atlanta 1923: Das Geschäft mit Alkohol und Drogen boomt, der Wettbewerb wird härter und brutaler. Die Gangster Al Capone (Stephen Graham) und Lucky Luciano (Vincent Piazza) werden immer mächtiger. Die Tatsache, dass sein Ziehsohn Jimmy Darmody ihn verraten hat und er ihn deshalb töten musste, nagt mehr an Nucky, als er zugeben mag. Und mit Gyp Rosetti (Bobby Cannavale) tritt ein neuer Widersacher in sein Leben. Auch seine Beziehung zu Margaret (Kelly Macdonald) hat sich verändert. Die einst so sanfte Frau hat sich nach Jahren an Nuckys Seite eine harte Schale zugelegt. Sie weiß, dass Nucky sie nur geheiratet hat, um der Verurteilung wegen Mordes an ihrem früheren Ehemann zu entgehen.

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschau-ern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“, „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „The Newsroom“ zu sehen sowie au-ßergewöhnliche Produktionen wie „Dexter“ und „Magic City“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden aus-gewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Quelle: Sky

via Sky Atlantic HD präsentiert die dritte Staffel „Boardwalk Empire“ unmittelbar nach US-Start.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Aug 17 2012

Profile Image of holgi-w

Dramaserie „Magic City“ ab 30.09.2012 in deutscher Erstausstrahlung auf Sky Atlantic HD

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

• Die erste Staffel der emmynominierten, stylischen Serie über einen Hotelbesitzer mit dunklen Geheimnissen
• Aus der US-Serienschmiede Starz („Spartacus“)

Unterföhring, 17.08.2012 –Sky Atlantic HD präsentiert ab 30. September, sonntags um 21.00 Uhr in deutscher Erstausstrahlung die stylische Dramaserie „Magic City“ über das Leben eines Luxushotelbesitzers, der sich in den Fängen der Mafia verstrickt. Die achteilige erste Staffel ist auch über Sky Go (übers Web, iPad, iPhone, X-Box 360) sowie über Sky Anytime (empfangbar über den HD-Festplattenreceiver Sky+) abrufbar. Erst kürzlich erhielt die Serie, die Anfang der 60er-Jahre in Miami spielt, eine Emmynominierung für das herausragende Design des Vorspanns. Eine zweite Staffel wurde bereits in Auftrag gegeben.

Über die Serie:
Miami, Silvester 1959: Es sind wilde Zeiten: Präsident John F. Kennedy reformiert das Land, die Mafia zieht die Fäden und die Rebellen um Fidel Castro besetzen Kubas Hauptstadt Havanna. Ike Evans (Jeffrey Dean Morgan) ist der König des Miramar Playa, des imposanten Luxushotels der Reichsten, Schönsten und Wichtigsten Amerikas. Vom Beach Boy arbeitete er sich zum Hotelbesitzer hoch. Doch alles im Leben hat seinen Preis. Um seinen Lebenstraum vom Luxushotel zu verwirklichen, schloss Ike heimlich einen Pakt mit dem Teufel: Er machte den skrupellosen Mafiaboss Ben „The Butcher“ Diamond (Danny Huston) zu seinem Teilhaber. Und der will nun mehr als seinen Einsatz zurück.

„Magic City“ beeindruckt nicht nur mit einem authentischen und edlen Look, sondern auch mit einer beeindruckenden Besetzung. Jeffrey Dean Morgan, bekannt aus „Grey’s Anatomy“ und „Watchmen – Die Wächter“, spielt den charismatischen Hotelbesitzer Ike Evans. Danny Huston („Zorn der Titanen“, „Auftrag Rache“), Sohn des legendären Regisseurs John Huston, brilliert als gefährlicher Mafiaboss Ben „The Butcher“ Diamond. Ex-James-Bond-Girl Olga Kurylenko verkörpert Ikes schöne Ehefrau Vera und Kelly Lynch („Drei von ganzem Herzen“) ist als Meg, Ikes kühle und undurchsichtige Ex-Schwägerin, zu sehen. Für die beeindruckende Kulisse des Hotels wurden keine Kosten und Mühen gescheut. Das Zentrum des Sets – die Hotel-Lobby – misst allein mehr als 4.200 Quadratmeter. Für die Atlantis Lounge mit den Bullaugen, durch die man in den Pool blicken kann, wurde ein riesiges Bassin mit mehr als 130.000 Litern Wasser angefertigt.

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“, „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „The Newsroom“ zu sehen sowie außergewöhnliche Produktionen wie „Dexter“ und „Magic City“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Quelle: Sky

via Dramaserie „Magic City“ ab 30.09.2012 in deutscher Erstausstrahlung auf Sky Atlantic HD.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Aug 13 2012

Profile Image of holgi-w

Sky Atlantic HD im Laufe des Jahres 2012 auch bei Kabel Deutschland

Abgelegt unter Sky Deutschland (Pay-TV)

• Sky Atlantic HD – The Home of HBO -, empfangbar seit diesem Mai über Satellit und ausgewählte Kabelnetze, bald flächendeckend verfügbar für alle Sky Kunden in Deutschland und Österreich
• Sky Atlantic HD präsentiert Serienfans in Deutschland und Österreich exklusiv auf Sky die herausragenden Programme des erfolgreichsten US-Premiumsenders

Unterföhring, 13. August 2012 – Fans qualitativ hochwertiger Fernsehunterhaltung dürfen jubeln: Im Laufe des 2. Halbjahres 2012 wird Sky Atlantic HD bei Kabel Deutschland, dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber, für alle Sky Kunden verfügbar sein. Der neueste Sky Sender ist damit flächendeckend in Deutschland und Österreich für alle Sky Kunden über Satellit und Kabel empfangbar. Im 1. Halbjahr dieses Jahres konnte Sky bereits vergleichbare Verträge zur Einspeisung mit Unitymedia, Kabel BW, NetCologne und weiteren Kabelnetzbetreibern, wie zum Beispiel Tele Columbus und KMS abschließen.

„Die Resonanz auf Sky Atlantic HD seitens unserer Kunden ist überragend. Durch die Einigung mit Kabel Deutschland muss kein Fan mehr auf seine Lieblingsserien verzichten, da nun eine flächendeckende Empfangbarkeit erreicht werden konnte“, sagt Dr. Holger Enßlin, Chief Officer Legal, Regulatory & Distribution bei Sky Deutschland AG.

Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – gestorben wird immer“, „Lass es, Larry!“ und „The Wire“ gibt es brandneue Staffeln von „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ sowie viele exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen, wie „The Newsroom“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Weitere Informationen finden Sie zudem unter sky.de/SkyAtlanticHD sowie über www.facebook.com/SkyAtlanticHD.de .

Quelle: Sky

via Sky Atlantic HD im Laufe des Jahres 2012 auch bei Kabel Deutschland.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Ältere Einträge »