Archiv für das Tag 'Serien'

Jun 07 2014

Profile Image of holgi-w

Der Anfang vom Ende der Menschheit: In “Caprica” – erstmals im Free TV auf TELE 5.

Abgelegt unter TV Serien-News

Der Anfang vom Ende der Menschheit: In “Caprica” – erstmals im Free TV auf TELE 5.

München, 06.06.2014 – Das Prequel zur Kultserie von “Battle Star Galactica”: Ab Donnerstag, 12. Juni 2014, 20:15 Uhr in Doppelfolge.

In ferner Zukunft auf dem Planeten Caprica: Zoe (Alessandra Torresani), die Tochter des Wissenschaftlers Daniel Graystone (Eric Stoltz), kommt bei einem religiös motivierten Terroranschlag ums Leben. In einer Cyberwelt entdeckt der Professor und Experte für künstliche Intelligenz den Avatar seiner Tochter. Nun setzt er sein ganzes Können ein, um sie in seine Welt zurück zu holen. Behilflich ist ihm dabei ein Zylon, der Prototyp eines Kampfroboters, den seine Firma entwickelt hat. Indem er diesen mit dem Avatar seiner Tochter vereint, erschafft Graystone die erste fühlende Maschine. Eine folgenschwere Entscheidung, denn mit dem Eintritt der Zylonen in die Welt von Caprica gerät das Leben dort bald außer Kontrolle.

“Caprica” (2009-2010), das Serien-Spin-off zur Kult-Serie “Battlestar Galactica” setzt in der Handlung gut 50 Jahre vor dem interplanetaren Krieg der 12 Zivilisationen von “Battlestar Galactica” ein, in dem die Zylonen als übermächtige Kampfmaschinen für dauernde Konflikte sorgen. Emmy-nominiert für die brillanten Effekte, glänzt die 19-teilige Serie auch in der Ausstattung, die im Design Elemente der 20er bis 50er Jahre aufgreift.

TELE 5 zeigt ‘Caprica’ donnerstags zunächst in Doppelfolgen ab 20:15 Uhr, ab 3. Juli dann jeweils in Einzelfolgen um 21:15 Uhr.

>> hier geht es zum Trailer und weiteren Infos: http://www.tele5.de/caprica.html

Quelle: TELE 5, Silke Schuffenhauer, tele5.de

via Der Anfang vom Ende der Menschheit: In “Caprica” – erstmals im Free TV auf TELE 5..

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 07 2014

Profile Image of holgi-w

“Game of Thrones” ist meistgesehene HBO-Serie aller Zeiten

Abgelegt unter TV Serien-News

“Game of Thrones” ist meistgesehene HBO-Serie aller Zeiten

Jetzt hat Westeros New Jersey endgültig in der Beliebtheit überrundet – zumindest, was die Einschaltquoten angeht: Die derzeit in den USA laufende vierte Staffel von “Game of Thrones” ist schon jetzt die erfolgreichste Serienstaffel in der HBO-Geschichte. Wie der Bezahlsender bekanntgab, hat sie mit durchschnittlich 18,4 Millionen Zuschauern über alle (legalen) Kanäle mehr Menschen erreicht als die sechste und letzte Staffel der Mafiaserie “Die Sopranos”, die seit 2002 die Quotenrangliste des Senders anführte. Das Schicksal Tony Sopranos wollten damals im Durchschnitt 18,2 Millionen Zuschauer verfolgen.

Die Zahlen umfassen jedoch nicht nur diejenigen, die die Erstausstrahlungen und Wiederholungen im linearen HBO-Programm einschalteten, sondern auch alle, die zeitversetzte Möglichkeiten wie den Video-on-Demand-Dienst ‘HBO Go’ nutzten. In der vergangenen Saison hatte “Game of Thrones” den Senderrekord noch knapp verpasst, die dritte Staffel war von durchschnittlich 14,4 Millionen Fans eingeschaltet worden.

Zwei Episoden der aktuellen Staffel stehen allerdings noch aus, das Finale läuft erst am 15. Juni.

Quelle: Marcus Kirzynowski/wunschliste 06.06.2014

via “Game of Thrones” ist meistgesehene HBO-Serie aller Zeiten.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 03 2014

Profile Image of holgi-w

Globale Premiere: Fox präsentiert achte Staffel der Kult-Serie “Doctor Who”

Abgelegt unter TV Serien-News

Globale Premiere: Fox präsentiert achte Staffel der Kult-Serie “Doctor Who” unmittelbar nach der Weltpremiere in Synchronfassung und im Original

– Start im August 2014 zur Primetime auf Fox / Datum und Startzeit der Weltpremiere noch ausstehend
- Peter Capaldi erstmals in der Titelrolle
- Marco de Ruiter, Managing Director Fox International Channels Germany: “Wartezeit auf neue Episoden künftig auch für ‘Doctor Who’-Fans gleich null”

Unterföhring, 03.06.2014 – Neuer Doktor, neuer Ausstrahlungsmodus: Erstmals in der 50-jährigen Geschichte von “Doctor Who” haben Fans im deutschsprachigen Raum die Möglichkeit, die neuen Folgen der Kultserie unmittelbar nach der Weltpremiere zu sehen. Der Seriensender Fox zeigt die Abenteuer des neuen Doktors Peter Capaldi als Globale Premiere zur Primetime in der deutschen Synchronfassung und im englischen Original. Ob die achte Staffel der Serie gleichzeitig oder wenige Zeit nach der Weltpremiere ausgestrahlt wird, hängt von dem noch ausstehenden UK-Starttermin ab. Sollte die BBC entscheiden, die neuen Folgen um 20.00 Uhr britischer Zeit auszustrahlen, wären deutsche Fans aufgrund der Zeitverschiebung um 21.00 Uhr LIVE dabei.

Marco de Ruiter, Managing Director Fox International Channels Germany: “Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit der BBC Fernsehgeschichte schreiben zu dürfen und die Kultserie ‘Doctor Who’ erstmals als Globale Premiere in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zeigen zu können – und zwar auf Deutsch und Englisch. ‘Doctor Who’-Fans sind ähnlich leidenschaftlich wie ‘The Walking Dead’-Fans, die jeder Tag schmerzt, den sie auf neue Episoden warten müssen. Wir freuen uns, ab sofort die Wartezeit gleich null setzen zu können.”

“Doctor Who” wird seit 1963 von der BBC produziert. Die namensgebende Titelfigur taucht in der Regel aus einer als 50er-Jahre-Polizeinotrufbox getarnten Zeitmaschine, der TARDIS, auf und kämpft gemeinsam mit seinen Mitstreitern gegen eine illustre Feindesschar. Die Palette der Bösewichte reicht von den roboterartigen Daleks und Cybermen über die kriegslüsternen Sontaraner bis zu den heimtückischen weinenden Engeln. In Großbritannien beeinflusste “Doctor Who” Generationen von Zuschauern und Fernsehautoren. Das Publikum wählte den Dauerbrenner auf Platz 3 der besten britischen Serien aller Zeiten. Bis heute wurden über 800 Episoden in 33 Staffeln ausgestrahlt. Nach einer langjährigen Produktionspause wird die Kultserie seit 2005 mit neuen spannenden Geschichten fortgeführt. Die 27. Staffel zählt gleichzeitig als 1. Staffel der Neuauflage. Der Seriensender Fox präsentiert “Doctor Who” seit der dritten Staffel der Neuauflage in deutscher TV-Erstausstrahlung.

Weitere Infos unter www.foxchannel.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/foxchannel.de

Über Fox

Fox ist ein Seriensender und die erste Adresse für alle Fans von Drama, Crime, Horror, Fantasy und Science Fiction in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Die deutschen TV-Premieren von Erfolgsserien wie “The Walking Dead”, “Mad Men” und “Lost” fanden auf Fox statt. Der Seriensender gehört mit zirka 5,6 Millionen Abonnenten zu den am besten verbreiteten deutschsprachigen Pay-TV-Sendern überhaupt. Bereits heute empfängt gut jeder achte TV-Haushalt Fox. Der Sender ist über Kabel, Satellit und IPTV empfangbar. In Deutschland ist Fox über Sky, Kabel Deutschland, Unity Media, Kabel BW und Vodafone sowie über den Kabelkiosk (Eutelsat) zu abonnieren, in der Schweiz über UPC Cablecom, Swisscom/Teleclub, DCG sowie Sunrise TV und in Österreich über Sky, UPC Austria und A1. Fox International Channels ist ein Tochterunternehmen der Fox Entertainment Group (21st Century Fox). Das Medienunternehmen betreibt und vertreibt weltweit 324 Pay-TV-Sender in 44 Sprachen und erreicht damit 1,3 Milliarden Zuschauer. In Deutschland betreibt das Unternehmen die Sender Fox, National Geographic Channel, Nat Geo Wild und Baby TV. Deutschland-Sitz ist in Unterföhring bei München.

Quelle: Tobias Tringali, Pressesprecher/Spokesperson Fox International Channels, fox.com

via Globale Premiere: Fox präsentiert achte Staffel der Kult-Serie “Doctor Who”.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 10 2014

Profile Image of holgi-w

“Gotham”: FOX bestellt Batman-Vorgeschichte

Abgelegt unter TV Serien-News

Jetzt ist es offiziell: Die Vorgeschichte von Batman und seinen legendären Gegnern wird als Fernsehserie erzählt. Der US-Sender FOX hat eine erste Staffel der schon länger erwarteten Serie “Gotham” bestellt. Zu sehen sein soll sie in der kommenden TV-Saison 2014/15.

Erzählt wird die Geschichte des jungen Polizeidetective James Gordon, der in der hochkorrupten Stadt versucht, dem Gesetz zum Recht zu verhelfen. Dabei trifft er auch auf den jungen Milliardärserben Bruce Wayne, dessen Eltern gerade auf brutale Weise ermordet wurden. Außerdem lernen wir die jungen Alter Egos all der berühmten Superschurken kennen, die dem Dunklen Ritter einmal das Leben schwer machen werden.

Die Hauptrollen spielen Ben McKenzie aus “Southland” als Detective James Gordon, Donal Logue als Harvey Bullock, Jada Pinkett Smith als Fish Mooney, David Mazouz als Bruce Wayne, Robin Lord Taylor als Oswald Cobblepot (der spätere Pinguin), Camren Bicondova als Selina Kyle (die spätere Catwoman), Erin Richards als Barbara Kean, Sean Pertwee als treuer Butler Alfred Pennyworth und Zabryna Guevara als Captain Essen. Cory Michael Smith wird als Gaststar in der Rolle des Edward Nygma zu sehen sein, der zum Riddler werden wird. Auch Poison Ivy wird als Jugendliche zu erleben sein.

Hinter der Serie stehen Bruno Heller (“The Mentalist”) als Drehbuchautor der Pilotfolge und Danny Cannon (“Nikita”, “CSI”) als Regisseur.

Quelle: Marcus Kirzynowski/wunschliste

via “Gotham”: FOX bestellt Batman-Vorgeschichte.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 10 2014

Profile Image of holgi-w

“Lost Girl”: Sony Entertainment TV zeigt vierte Staffel

Abgelegt unter TV Serien-News

“Lost Girl”: Sony Entertainment TV zeigt vierte Staffel

Abonnenten des Pay-TV-Kanals Sony Entertainment Television können sich im Sommer auf 13 neue Folgen der kanadischen Mysteryserie “Lost Girl” freuen. Der Sender zeigt die vierte Staffel ab 1. Juli immer dienstags um 21.50 Uhr in Doppelfolgen als deutsche TV-Premiere.

In der neuen Staffel wird die ‘Fae’-Welt von einem dunklen Schatten überstrahlt. Nach der Rückkehr von Bo (Anna Silk) verschwimmen die Grenzen zwischen Dark und Light ‘Fae’ immer mehr. Bo und ihre Begleiter müssen erkennen, dass sie nur gemeinsam stark sind – egal, welchen Herausforderungen und Gegnern sie sich stellen.

George Takei (“Raumschiff Enterprise”), Mia Kirshner (“Vampire Diaries”) und Ali Liebert (“Bomb Girls”) sind in der neuen Staffel in Gastrollen zu sehen. Außerdem sind wieder Ksenia Solo (“Life Unexpected”) als Bos Freundin Kenzi, Kris Holden-Ried (“Die Tudors”) als Polizist Dyson, Zoie Palmer als Lauren, Rick Howland als Großvater Trick und K.C. Collins als Hale dabei. Paul Amos ist erneut als Dark ‘Fae’ Vex zu sehen, und Emmanuelle Vaugier (“The Mentalist”) verkörpert wieder The Morrigan, die Dark ‘Fae’-Anführerin.

“Lost Girl” erzählt von Bo Jones, einem weiblichen Dämon, der sich von der Lebensenergie fremder Personen ernährt, manchmal mit tödlichem Ausgang für das Opfer. Doch erst nach einem dramatischen Zwischenfall lernt sie ihre wahren Fähigkeiten kennen und versucht fortan, als Privatdetektivin mit Hilfe dieser Macht Menschen zu helfen. Dabei gerät sie immer wieder zwischen die beiden konkurrierenden Fronten ihrer eigenen Gattung namens ‘Fae’, von denen sie sich distanziert.

“Lost Girl” wird seit 2010 von Showcase in Kanada produziert, und in den USA auf dem Kabelsender Syfy ausgestrahlt. Im Heimatland war die vierte Staffel zwischen Oktober 2013 und Februar 2014 zu sehen. Die Serie stellt eine der erfolgreichsten Produktionen in der Geschichte des Senders dar. Showcase gab bereits grünes Licht für Season 5, deren Dreharbeiten in Toronto begonnen haben. 13 weitere Episoden sollen nach aktueller Planung ab Herbst auf Sendung gehen. In Deutschland feierte die Serie im April 2013 ihre TV-Premiere bei Sony Entertainment Television. Im Oktober folgte die Free-TV-Erstausstrahlung bei Super RTL, wo aktuell mittwochs um 22.05 Uhr die letzten Episoden der zweiten Staffel zu sehen sind. Ab 4. Juni beginnt der Sender mit der Ausstrahlung die Serie noch einmal von vorne.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste

via “Lost Girl”: Sony Entertainment TV zeigt vierte Staffel.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 05 2014

Profile Image of holgi-w

“Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel

“Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel

In den USA verabschiedete sich der sympathische Serienkiller Dexter Morgan bereits im September 2013 von seinen Zuschauern. In Kürze bekommen auch die deutschen Fans die sehnsüchtig erwartete letzte Staffel zu Gesicht – zumindest im Pay-TV. Sky Atlantic HD zeigt die finalen zwölf Folgen der schwarzhumorigen Dramaserie “Dexter” ab 19. Juni als deutsche TV-Premiere. Sie sind immer donnerstags um 21.00 Uhr wahlweise im englischen Original und in der deutschen Synchronfassung zu sehen. Zum Einstieg wiederholt der Sender zuvor noch einmal die siebte Staffel als Marathonprogrammierung am Wochenende des 14. und 15. Juni 2014 ab 16.00 Uhr mit jeweils sechs Episoden am Stück.

Obwohl “Dexter” aus Quotensicht immer erfolgreicher wurde, waren die Kritiker mit den letzten Staffeln deutlich weniger glücklich. Der US-Pay-TV-Anbieter Showtime entschied sich schließlich, die Serie trotz der großen Nachfrage nach acht Staffeln zu beenden. Das Finale stellte mit 2,8 Millionen Zuschauern sogar einen neuen Rekord auf, obwohl im Konkurrenzprogramm zeitgleich die ‘Emmy’-Verleihung zu sehen war. Dennoch ist das Ende wie auch die immer unglaubwürdigeren Storylines der letzten beiden Staffeln umstritten. Zudem wurde ein Hintertürchen für eine eventuelle Fortsetzung – in welcher Form auch immer – offengelassen.

Im deutschen Free-TV hinkt die Ausstrahlung von “Dexter” weit hinterher. Gerade mal die Hälfte aller Folgen wurde bisher gezeigt. Doch in wenigen Wochen geht es auch im frei empfangbaren Fernsehen endlich weiter: RTL II strahlt ab 18. Mai die fünfte Staffel als Free-TV-Premiere aus. Jeweils sonntags ab 22.00 Uhr sind drei Folgen am Stück zu sehen. Die vierte Staffel zeigte der Münchner Sender im vergangenen Jahr nach langer Wartezeit noch als Eventprogrammierung innerhalb eines Wochenendes.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste

via “Dexter”: Sky Atlantic HD zeigt ab Juni 2014 letzte Staffel.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 05 2014

Profile Image of holgi-w

RTL Nitro wiederholt “Buck Rogers”

Abgelegt unter TV Serien-News

RTL Nitro wiederholt “Buck Rogers”

Nach mehr als 20 Jahren bringt RTL Nitro den kultigsten Astronauten der Fernsehgeschichte zurück ins deutsche Free-TV. Ab 15. Juni 2014 wiederholt der Digitalsender “Buck Rogers” immer sonntags um 15.10 Uhr.

Der knallbunte Science-Fiction-Klassiker basiert auf den legendären Comicstrips von Philip Francis Nowlan und Richard Calkins aus den 1920er und 30er Jahren. Von 1979 bis 1981 liefen zwei Staffeln mit insgesamt 37 Episoden auf NBC. Produziert wurde die Serie von Glen A. Larson, der zuvor auch bereits für “Kampfstern Galactica”, “Der 6-Millionen-Dollar-Mann” und “Quincy” verantwortlich gezeichnet hatte.

Während seiner Weltraummission im Jahr 1987 kommt Captain William ‘Buck’ Rogers (Gil Gerard) durch einen verheerenden Unfall von seinem Kurs ab. Eingefroren treibt er 500 Jahre lang durchs All, bis er sich schließlich im 25. Jahrhundert auf einem Raumschiff des draconischen Imperiums wiederfindet. Im Jahr 2491 leben nach einem Atomkrieg kaum noch Menschen auf der Erde. Deren Schicksal steht durch die Bedrohung durch die Draconier auf dem Spiel. Buck Rogers nimmt schließlich den Kampf auf. An seiner Seite steht die ihm gegenüber zunächst äußerst misstrauische Pilotin Wilma Deering (Erin Gray) und die kleine Drohne Twiki (Felix Silla).

In Deutschland war “Buck Rogers in the 25th Century” (Originaltitel) erstmals 1981 in der ARD zu sehen. Dort wurde allerdings lediglich der Spielfilm gezeigt, der ursprünglich als Pilot zur Serie fungieren sollte, dann aber doch weltweit in die Kinos kam. Die Serien-Episoden wurden hierzulande erstmals 1985 und 1986 von Sat.1 ausgestrahlt, bevor der Kampf gegen die Draconier ab 1989 bei RTLplus ausgetragen wurde. Dort war “Buck Rogers” dann im August 1991 letztmals im Free-TV zu sehen. Weitere Wiederholungen folgten bis 2007 im Pay-TV hauptsächlich auf dem Sender Sci Fi.

Quelle: Ralf Döbele/wunschliste

via RTL Nitro wiederholt “Buck Rogers”.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jul 31 2013

Profile Image of holgi-w

Der Wilde Westen in seiner dunkelsten Schattierung: Die außergewöhnliche HBO-Westernserie „Deadwood“

- Alle drei Staffeln der Westernserie auf Sky Atlantic HD
- Mit Timothy Olyphant („Justified“), Anna Gunn („Breaking Bad“) und Ian McShane („Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“)

Unterföhring, 24.07.2013 – Endlich wieder im TV: Die legendäre Westernserie „Deadwood“ mit Timothy Olyphant in der Hauptrolle. Alle drei Staffeln mit insgesamt 36 Episoden sind ab dem 30. Juli dienstags, um 21.00 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD zu sehen. Die Serie gewann zahlreiche Preise, darunter acht Primetime Emmy Awards und 2005 den Golden Globe für den Besten Hauptdarsteller Ian McShane.

Über „Deadwood“:
South Dakota, 1876: Einige Wochen nach dem Massaker bei Little Big Horn wagt der ehemalige Gesetzeshüter Seth Bullock (Timothy Olyphant) in der gesetzlosen Goldrauschstadt Deadwood einen Neuanfang. Mit seinem Partner Sol Star (John Hawkes) will er einen Eisenwarenladen eröffnen. Doch kaum ist er in dem stinkenden Loch angekommen, wird er erneut mit Kriminalität, Korruption und Prostitution konfrontiert. So hat der Saloon- und Bordellbesitzer Al Swearengen (Ian McShane), der in Deadwood das Sagen hat, jede Menge Dreck am Stecken. Bald zieht auch der legendäre Revolverheld Wild Bill Hickok (Keith Carradine) zusammen mit der unflätigen Calamity Jane (Robin Weigert) in die Stadt, was dort für große Aufregung sorgt. Doch dann macht die Nachricht die Runde, dass die benachbarten Indianer eine Siedlerfamilie brutal überfallen haben sollen.

In den Bergen von South Dakota, in einem Gebiet, das Präsident Grant den Indianern zugesprochen hat, wird reiches Goldvorkommen vermutet. In kürzester Zeit entsteht Deadwood, eine illegale Goldsuchersiedlung. Hier tummeln sich Abenteurer, Glücksrit-ter und Gesetzlose, ohne Richter, Sheriff oder Marshall herrscht das Recht des Stärkeren. Dieser Ort ist das historische Vorbild der Westernsaga „Deadwood“ mit der HBO im Jahr 2004 ein neues Zeitalter des Genres einläutete.

„Ich wollte immer eine Serie über eine Zeit machen, in der man die Entstehung von Recht und Gesetz betrachten kann“, sagt Autor und Ausführender Produzent David Milch („NYPD Blue“). „Was mich an Deadwood interessierte war, dass diese illegale Siedlung auf Indianer-Territorium völlig gesetzlos war.“ Die historische Stadt Deadwood war Sammelpunkt für Legenden wie Wild Bill Hickok und Calamity Jane. Die Serie ist jedoch keineswegs ein Dokudrama, sondern verbindet historische Persönlichkeiten und Ereignisse mit fiktionalen Geschichten. „Deadwood“ zeigt den Wilden Westen in seiner dunkelsten Schattierung. Die Brutalität der gesetzlosen Stadt schlägt sich auch in der rüden Sprache der Protagonisten wieder, was in den USA für Aufsehen bei Zuschauern und TV-Kritikern sorgte. Der von Walter Hill („Wild Bill“, „The Long Riders“, „Nur 48 Stunden“) inszenierte Pilotfilm zu „Deadwood“ erhielt 2004 einen Emmy für die beste Regie einer Dramaserie.

Facts:
Originaltitel: „Deadwood“, Westernsserie, 3 Staffeln, 36 Episoden à ca. 60 Min., Regie: u.a. Ed Bianchi, Daniel Minahan, Davis Guggenheim, Gregg Fienberg. Ausführende Produzenten: David Milch, Gregg Fienberg, Mark Tinker. Koproduzent: Steve Turner, Hi-ton Smith. Produzenten: Ted Mann, Elizabeth Sarnoff, Davis Guggenheim, Ed Bianchi. Drehbuchautor: David Milch. Darsteller: Timothy Olyphant, Ian McShane, Anna Gunn, Powers Boothe, Kim Dickens, Molly Parker, John Hawkes, Keith Carradine, Paula Mal-comson, Robin Weigert, Brad Dourif.
Ab 30.7., dienstags, 21.00 Uhr, auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere).

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“ und „The Wire“ gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ und „Veep – Die Vizepräsidentin“ zu sehen sowie außergewöhnliche Produktionen wie „House of Cards“ und „Dexter“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abgerufen werden.

Weitere Informationen finden Sie zudem in der Online-Pressemappe auf www.info.sky.de/topserien, unter www.sky.de/deadwood, www.sky.de/SkyAtlanticHD, sowie auf der Facebookseite www.facebook.com/DeineSkySerien

Über Sky Deutschland:
Die Sky Deutschland AG ist mit über 3,4 Millionen Kunden das führende Abo-TV-Unternehmen in Deutschland und Österreich. Sky bietet über 70 Sender mit Live-Sport, aktuellen Filmen, preisgekrönten Serien, Kindersendungen und Dokumentationen. Sky Abonnenten können bis zu 66 Sender in einzigartiger HD-Qualität inklusive eines 3D-Senders sehen. Dank der Innovationen Sky Go und Sky Anytime ist das Programm auch unterwegs sowie auf Abruf zu empfangen.

Quelle: Sky

via Der Wilde Westen in seiner dunkelsten Schattierung: Die außergewöhnliche HBO-Westernserie „Deadwood“.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jul 12 2013

Profile Image of holgi-w

Schräger Humor und derbe Sprüche: die respektlose HBO-Comedyserie „Eastbound & Down“ ab 21. August exklusiv auf Sky Atlantic HD

- Mit US-Comedian Danny McBride („Tropic Thunder“, „All the Real Girls“)
- Produziert unter anderem von Will Ferrell („Stiefbrüder“)
- Auch über Sky Go und Sky Anytime empfangbar

Unterföhring, 12.07.2013 – Der ehemalige Baseball-Held Kenny kehrt in seinen kleinen Heimatort in North Carolina zurück. Da er sich immer noch für den größten Superstar hält, strapaziert er nicht nur die Nerven seiner Familie, bei der er sich ungefragt einnistet, sondern rüttelt auch gleich das verschlafene Provinznest gehörig auf. Die schräge HBO-Comedyserie „Eastbound & Down“ feiert am 21. August ihre deutsche TV-Premiere auf Sky Atlantic HD. Die unter anderem von Hollywood-Top-Comedian Will Ferrell produzierte sechsteilige erste Staffel ist mittwochs um 21.30 Uhr zu sehen. Jeweils einen Tag später sind die aktuellsten Episoden auch über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch und der Xbox 360 sowie über Sky Anytime auf der Festplatte des Sky+ HD-Receivers abrufbar. Staffel zwei folgt ab dem 2. Oktober, Staffel drei ab dem 20. November, stets auf dem gleichen Sendeplatz.

Über „Eastbound & Down“:
Der unerfahrene Baseballspieler Kenny Powers (Danny McBride) wird unerwartet als Pitcher im Endspiel der World Series eingesetzt und führt sein Team zum Sieg. Ein neuer Sportstar ist geboren. Doch allzu schnell leidet sein sportliches Können unter dem Ruhm, dem Geld, den Starallüren, und so schnell Kenny aufgestiegen ist, so schnell ist er auch wieder ganz unten. Chronisch pleite, begibt er sich in seine Heimatstadt und nistet sich bei seinem Bruder Dustin (John Hawkes) und dessen Familie ein – sehr zum Missfallen von Dustins Gattin Cassie (Jennifer Irwin), die den schlechten Einfluss des proletenhaften, selbstverliebten Schwagers auf ihre Kinder fürchtet. Kenny, der nicht nur ein großes und übles Mundwerk besitzt und sorgfältig seine Superstarallüren pflegt, ist außerdem mit der außerordentlichen Gabe gesegnet, in jedes noch so kleine Fettnäpfchen zu treten, das in seiner Nähe steht. Weil der Schulleiter der örtlichen Highschool, Terence Cutler (Andrew Daly), immer noch ein großer Fan von Kenny ist, übergibt er ihm einen Job als Sport-Aushilfslehrer. Für Kenny bedeutet diese Aufgabe lediglich eine gute Gelegenheit, um seiner Jugendliebe April (Katy Mixon) zu imponieren und sie zurückzugewinnen. Dumm nur, dass April ausgerechnet mit Terence verlobt ist. Während Kenny also darauf wartet, dass April endlich ihrem Verlobten den Laufpass gibt und sich der Baseballverband bei ihm meldet, um ihn reumütig zurückzuholen, verbringt er seine Zeit damit, seinen Schülern Flausen in den Kopf zu setzen oder mit seinem Jet-Ski über den See vor seiner Haustür zu brausen.

In der Hauptrolle des großmäuligen Losers Kenny brilliert Danny McBride, der vor allem mit seinen Rollen in den Komödien „Tropic Thunder“ und „Ananas Express“ bekannt wurde. Hinter dem prolligen Charme lässt McBride immer wieder auch eine verletzliche Seite hindurchschimmern, die dem Zuschauer die Figur des Kenny Powers trotz aller Eskapaden ans Herz wachsen lässt. Gemeinsam mit Jody Hill und Ben Best zeichnet McBride für die Serie verantwortlich und fungiert auch als Produzent und Drehbuchautor. Das Trio lernte sich während des Schauspielstudiums an der North Carolina School of Arts kennen und arbeitet seither regelmäßig zusammen. Zu dem illustren Produzententeam von „Eastbound & Down“ zählen Starkomiker Will Ferrell, der auch eine Gastrolle in der Serie übernommen hat, Adam McKay („Die Stiefbrüder“, „Die etwas anderen Cops“) und Chris Henchy („Entourage“).

Facts:
Originaltitel: „Eastbound & Down“, Comedyserie, USA 2008, 1. Staffel, 6 Episoden à ca. 30 Min., Regie: David Gordon Green, Jody Hill, Adam McKay. Produzentin: Stephanie Laing. Ausführende Produzenten: Will Ferrell, Adam McKay, Chris Henchy, Jody Hill, Danny McBride, Ben Best. Drehbuchautoren: Ben Best, Jody Hill, Danny McBride. Dar-steller: Danny McBride, John Hawkes, Jennifer Irwin, Katy Mixon, Andrew Daly, Ben Best, Steve Little, Sylvia Jefferies, Bo Mitchell, Alexander Ethan McGee, Will Ferrell.
Ab 21.8., mittwochs, 21.30 Uhr, auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere). Staffel zwei ab 2.10.2013, Staffel drei ab 20.11.2013 und Staffel vier voraussichtlich ab Frühjahr 2014.

Über Sky Atlantic HD:
Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschau-ern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“ und „The Wire“ gibt es exklusi-ve TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“, „Banshee: Small Town. Big Secrets.“ und „The Newsroom“ zu sehen sowie außergewöhnliche Produktionen wie „House of Cards“ und „Dexter“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hin-aus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder der Xbox 360 abge-rufen werden.

Weitere Informationen finden Sie zudem unter www.sky.de/SkyAtlanticHD sowie auf der Facebookseite www.facebook.com/DeineSkySerien

Über Sky Go und Sky Anytime:
Mit Sky Go ist das Programm von Sky räumlich und zeitlich völlig flexibel empfangbar. Aktueller Live-Sport, Sky Sport News HD sowie herausragende US-Serien und Hunderte von Filmen, vieles davon in HD, sind im Web auf www.skygo.sky.de und über die kos-tenlose Sky Go App auf dem iPad, dem iPhone, dem iPod touch sowie auf der Xbox 360 abrufbar.
Sky Anytime ist flexibles Fernsehen nach eigenen Bedürfnissen. Die besten Inhalte aus Film, Sport, Serie, Dokumentation, Kinderprogramm und Entertainment stehen auf der Festplatte des HD-Receivers Sky+ kostenlos auf Abruf bereit – ohne Bindung und feste Startzeiten. Zusätzlich können die neuesten Blockbuster von Sky Select gegen Gebühr bestellt und direkt für 24 Stunden angeschaut werden.

Über Sky Deutschland:
Die Sky Deutschland AG ist mit über 3,4 Millionen Kunden das führende Abo-TV-Unternehmen in Deutschland und Österreich. Sky bietet über 70 Sender mit Live-Sport, aktuellen Filmen, preisgekrönten Serien, Kindersendungen und Dokumentationen. Sky Abonnenten können bis zu 66 Sender in einzigartiger HD-Qualität inklusive eines 3D-Senders sehen. Dank der Innovationen Sky Go und Sky Anytime ist das Programm auch unterwegs sowie auf Abruf zu empfangen.

Quelle: Sky

via Schräger Humor und derbe Sprüche: die respektlose HBO-Comedyserie „Eastbound & Down“ ab 21.08.13.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Apr 22 2013

Profile Image of holgi-w

AMC nennt Starttermin für letzte “Breaking Bad”-Folgen

Abgelegt unter TV Serien-News

AMC hat sein Sommerprogramm 2013 bekannt gegeben. Bei den sogenannten Upfronts, auf denen die kommenden Highlights potentiellen Werbekunden schmackhaft gemacht werden sollen, kündigte der US-Kabelsender unter anderem den Starttermin für die zweite Hälfte der fünften “Breaking Bad”-Staffel an.

Demnach werden die letzten acht Folgen der Erfolgsserie ab dem 11. August sonntags um 21.00 Uhr bei AMC zu sehen sein. Erstmals begleitet der Sender die Erstausstrahlung der neuen Episoden mit einem Live-Talkformat. Nach dem Vorbild von “The Talking Dead”, der Begleitsendung zu AMCs größtem Quotenhit “The Walking Dead”, heißt es ab August dann immer eine Stunde nach den Irrwegen von Walter White & Co. “Talking Bad”.

Zwischen diesen beiden Sendungen über den Drogenkoch wird aber jeweils um 22.00 Uhr noch die erste Staffel der neuen Serie “Low Winter Sun” zu sehen sein. Das zehnteilige Krimidrama um einen korrupten Cop basiert auf der gleichnamigen britischen Miniserie (wunschliste.de berichtete).

Außerdem hat der Kanal eine ganze Reihe neuer Serienprojekte vorgestellt, die sich aber alle noch in der Entwicklungsphase befinden, so dass unklar ist, welche davon es wirklich einmal auf den Bildschirm schaffen werden. So möchte AMC mit der Serie “Ballistic City” ins Science-Fiction-Genre einsteigen. Das Projekt wird als eine Mischung aus “Blade Runner” und “Battlestar Galactica” beschrieben: Darin soll es einen ehemaligen Polizisten in die kriminelle Unterwelt einer Stadt verschlagen, die in einem riesigen “Generationen-Raumschiff” auf dem Weg zu einer unbekannten Welt ist. Das Format könnte sich gut zusammen mit “The Walking Dead” in einer Art Genreprogrammierung an einem Abend machen.

Hinter dem Projekt stecken Joseph Kosinski, der Regisseur des kürzlich in Deutschland angelaufenen Sci-Fi-Blockbusters “Oblivion” mit Tom Cruise, sowie dem “Kampf der Titanen”-Mitautor Travis Beacham.

Ein anderes interessantes Format, das AMC in der Pipeline hat, ist “Ashland”. Die Dramaserie handelt von einer Mutter, die in den 50er Jahren mit ihren Kindern von Kalifornien in eine kleine Minenstadt in Kentucky ziehen muss, nachdem ihr Ehemann, ein Drehbuchautor, als potentieller Kommunist auf der gefürchteten “Schwarzen Liste” Hollywoods gelandet ist. Auf dem Höhepunkt der Paranoia vor der “Roten Gefahr” muss die Frau versuchen, dieses Geheimnis vor ihrer neuen Umgebung zu verbergen, und gleichzeitig einen Weg finden, ihre drei Kinder zu ernähren.

Eine weitere Serie, die sich in Entwicklung befindet, trägt den Titel “White City” und soll von westlichen Diplomaten und Journalisten erzählen, die in Afghanistan leben.

“Breaking Bad” läuft derzeit auf RTLNitro. Ob und wann auch die letzten Folgen in Deutschland gesendet werden ist derzeit noch nicht bekannt.

Marcus Kirzynowski/wunschliste

via AMC nennt Starttermin für letzte “Breaking Bad”-Folgen.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Ältere Einträge »