Archiv für das Tag 'n-tv'

Apr 22 2013

Profile Image of holgi-w

Personalie: Volker Wasmuth verlässt n-tv

Köln, 22.04.2013 – Chefredakteur Volker Wasmuth verlässt den Nachrichtensender n-tv. Die Aufgaben der Chefredaktion übernimmt n-tv Geschäftsführer Hans Demmel.

“Volker Wasmuth steht für verlässliches, seriöses und glaubwürdiges Nachrichtenfernsehen. Seine Entscheidung, nach zehn Jahren n-tv eine neue Herausforderung zu suchen, akzeptiere ich und wünsche ihm für seine berufliche und persönliche Zukunft alles Gute”, so Hans Demmel, Geschäftsführer von n-tv.

Volker Wasmuth: “Es war eine aufregende und spannende Zeit im Newsroom von n-tv. Unsere Erfolge waren möglich, weil ich ein beeindruckendes Team hinter mir hatte, das mit Leidenschaft und Kompetenz Nachrichten gemacht hat. Ich bin stolz darauf, eine solche Redaktion sieben Jahre geführt zu haben.”

Volker Wasmuth ist seit 2006 Chefredakteur von n-tv, zuvor war er Nachrichten-Chef und stellvertretender Chefredakteur des Senders. Der gebürtige Dortmunder hat bereits eine Vielzahl von TV-Formaten begleitet. Von 1989 bis 1991 war er Redakteur und Moderator beim RTL-Frühstücks-Fernsehen Luxemburg und wechselte dann als Chef vom Dienst und Moderator zu “RTL aktuell” in Köln. 1994 entwickelte er zusammen mit Heiner Bremer das “RTL-Nachtjournal”, war Chef vom Dienst und zweiter Redaktionsleiter.

Bei n-tv hat sich Volker Wasmuth um die Stärkung der Nachrichten- und Breaking-News-Kompetenz verdient gemacht. Unter ihm als Chefredakteur steigerte der Sender den Marktanteil beim Gesamtpublikum am News-Vormittag (Montag bis Freitag) zwischen 9 und 13 Uhr von 1,1 Prozent im Jahr 2006 auf 1,6 Prozent im vergangenen Jahr. Die von ihm verantwortete Sonderberichterstattung zur Erdbeben- und Atomkatastrophe von Fukushima war ein wichtiger Beitrag zu den besten Jahres-Marktanteilen der Sendergeschichte im Nachrichtenjahr 2011. Mit der LIVE-Übertragung des Stratosphärensprungs von Felix Baumgartner erreichten Volker Wasmuth und sein Team im letzten Jahr so viele Zuschauer für n-tv wie nie zuvor.

Die Aufgaben des Chefredakteurs übernimmt Hans Demmel. Genau wie sein Vorgänger ist er ein gelernter Journalist. Er war Reporter und Redakteur beim Bayerischen Fernsehen, Chef vom Dienst und stellvertretender Redaktionsleiter bei den “Sat.1 News” und ab 1992 USA-Korrespondent von Sat.1. Seit 1994 ist Hans Demmel in der Mediengruppe RTL Deutschland tätig: Er war Reporter beim Magazin “Extra” und von 1999 an dessen Redaktionsleiter. Anfang 2002 wurde er Chefredakteur von VOX. Im April 2005 kehrte er als Bereichsleiter Magazine zu RTL zurück. Seit September 2007 ist Hans Demmel Geschäftsführer von n-tv.

Quelle: Thomas Hellwege, Presse & Kommunikation, n-tv.de

via Personalie: Volker Wasmuth verlässt n-tv.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Okt 26 2012

Profile Image of holgi-w

General Electric sponsert den “Energy Day” beim Nachrichtensender n-tv

Köln, 26.10.2012 – Zum “Energy Day” bei n-tv hat der Kölner Medienvermarkter IP Deutschland einen bekannten Kunden aus der Energiebranche gewonnen: General Electric, einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien für die Energieerzeugung und die Energieversorgung, sponsert erstmals auf allen Kanälen den “Energy Day”, in dessen Zeichen der Nachrichtensender n-tv am 1. November zum dritten Mal stehen wird.

GE stellt unter anderem neue Technologien für den Energiesektor her, die eine effiziente Nutzung von natürlichen Ressourcen ermöglichen und bringt diese zum Einsatz. Für Lars-Eric Mann, Verkaufsdirektor Solutions bei IP Deutschland, bietet n-tv mit seinem aktuellen News-Programm das ideale Werbeumfeld: “n-tv befasst sich mit den Themen von heute und morgen und beschäftigt sich daher umfassend mit dem Thema Umweltschutz, der Frage nach erneuerbaren Energiequellen. GE erreicht hier eine Zielgruppe von gebildeten Entscheidern, die sich gerne über zeitgemäße und verantwortungsbewusste Energieversorgung informieren.”

Im Rahmen des “Energy Day” setzt GE als Sponsor auf die volle Bandbreite und wirbt auf allen Screens. Ob im TV, online, auf dem Smartphone oder Tablet PC – der Energie-Riese ist überall im Rahmen des “Energy Day” vertreten. Im TV informiert GE mit zehnsekündigen Sponsoringtrailern vor, während und nach den Sendungen am 1. November.

Natürlich kommt auch der klassische Spot in Form von Newscountdowns, die rund um den “Energy Day” geschaltet werden, zum Einsatz. Online geht es schon am 26. Oktober los: Dann fällt der Startschuss für die digitalen Kanäle. Interessierte können sich sowohl online auf n-tv.de als auch mobil in einem Special rund um das außergewöhnliche Programm-Highlight informieren. Verantwortlich für die Mediaplanung der breit angelegten Sponsoringkampagne ist die Mediagentur Media Team OMD.

Beim “Energy Day” widmet sich der Nachrichtensender n-tv einen Tag lang ausführlich dem Thema Energie in spannenden Reportagen, mit Hintergrundberichten und Expertenanalysen. Zum krönenden Abschluss des Thementages zeigt n-tv die aufwändige Kinoproduktion “HOME – Die schönsten Bilder unserer Erde” mit spektakulären Luftaufnahmen unseres Planeten.

Petra Strauss, Director Media Team OMD und Kundenverantwortliche für GE ergänzt: “Sowohl das Thema als auch Umfeld und Zielgruppe passen hervorragend zu GE. Diese Sponsoringmaßnahme ist für uns ein bewusstes Highlight der GE-Kommunikation im vierten Quartal.”

Quelle: IP Deutschland, Janine Pratke

via General Electric sponsert den “Energy Day” beim Nachrichtensender n-tv.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 10 2012

Profile Image of holgi-w

Mediengruppe RTL Deutschland im April mit 116,8 Millionen Videoabrufen von Premium-Inhalten

Rekord für mobile Abrufe

Köln, 09.05.2012 – Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, VOX, n-tv, SUPER RTL, RTL II und RTL NITRO) sorgten mit attraktiven Formaten und Sendungen im April auch im Internet wieder für starke Videoabrufzahlen. So haben die von der Mediengruppe RTL produzierten Internetangebote mit 116,8 Millionen Videoabrufen professionell produzierter Inhalte den zweitbesten jemals gemessenen Wert auf Monatsbasis erreicht. Mit 15,9 Millionen erzielten dabei die mobilen Videoabrufe einen Rekord. Das mobile Portfolio umfasst unter anderem die Apps von RTL und die des Nachrichtensenders n-tv, die mobilen Portale von RTL, n-tv sowie VOX oder die Clipfish Apps für Smartphones und Tablet-Computer. Im Vergleich zum Vormonat erreichten die mobilen Videoabrufe eine Steigerung von rund 14 Prozent.

Treiber der starken Nutzung waren einmal mehr die Bewegtbildinhalte zu “Alles was zählt” und “Deutschland sucht den Superstar” bei RTL, “Berlin – Tag & Nacht” bei RTL II und “Das perfekte Dinner” bei VOX. Zusätzlich gelang dem neuen Video-on-Demand Angebot des am 1. April gestarteten Senders RTL NITRO ein sehr guter Start. Zu der positiven Entwicklung beigetragen haben außerdem auch die Nutzung von Videoinhalten bei n-tv.de sowie von den Zielgruppenportalen GZSZ.de, wetter.de, Frauenzimmer.de, VIP.de und sport.de.

Zu den Internet-Angeboten gehören unter anderem die Sendersites RTL.de, VOX.de, TOGGO.de (SUPER RTL) sowie das Nachrichtenportal n-tv.de, die Video-on-Demand Angebote der NOW-Familie (RTL NOW, VOX NOW, RTL II NOW, SUPER RTL NOW, RTL NITRO NOW), das Videoclip-Portal Clipfish sowie weitere Zielgruppen-Angebote. Ein großer Teil der Abrufe wird über die NOW-Portale erzielt, die komplette Sendungen zum zeitversetzten Abruf im Internet anbieten. Vermarktet werden die Bewegtbildinhalte von IP Deutschland, einem Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland, das zusammen mit den Inhalten weiterer, senderunabhängiger Anbieter im Monatsschnitt rund 130 Millionen professionell produzierte Online- und Mobile-Bewegtbildinhalte vermarktet.

Quelle: Mediengruppe RTL Deutschland, Thomas Bodemer

via Mediengruppe RTL Deutschland verzeichnet 118,1 Millionen Premium-Videoabrufe im März 2012.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Apr 18 2012

Profile Image of holgi-w

n-tv zeigt ab 20. April 2012 Formel-1-Trainingsläufe live im Free-TV

Köln, 18.04.2012 – Der Nachrichtensender n-tv hat sich die Free-TV-Rechte für die Live-Übertragung des Freitagstrainings der Formel 1 gesichert. Los geht es diesen Freitag (20.04.2012) mit dem Rennen in Bahrain. Als Experte im Studio wird Ex-Formel-1-Pilot Nick Heidfeld das Geschehen auf den Strecken kommentieren.

Die Highlights des Rennwochenendes werden in Sport Spezial-Sendungen samstags und sonntags jeweils um 18.05 Uhr noch einmal zusammengefasst.

“Wir freuen uns sehr auf die Formel 1. Sie passt hervorragend zu unserer Zielgruppe, die ein großes Interesse an Motorsport hat”, so n-tv Chefredakteur Volker Wasmuth. “Mit der Live-Übertragung des freien Trainings ergänzen wir das Formel 1-Angebot unseres Schwestersenders RTL. Zudem erweitert die Übertragung perfekt unser bisheriges Motorsportangebot, das unter anderem die Live-Rennen der Formel 3 umfasst.”

Nick Heidfeld: “Ich freue mich mit allen Motorsportfans, dass das Freitagstraining ab sofort wieder auf n-tv zu sehen ist. Durch die Testbeschränkungen kommt dem Freitagstraining eine besondere Bedeutung zu. Mit meiner langjährigen Formel 1-Erfahrung hoffe ich, viele Sachverhalte und interessante Einblicke vermitteln zu können. Deutsche Fahrer, deutsche Motoren und das deutsche Mercedes-Team spielen eine herausragende Rolle – nie war die Formel 1 spannender und ausgeglichener als heute.”

Die eigentlichen Rennen zeigen RTL im Free-TV und Sky Deutschland im Pay-TV live.

Termine:

Manama, Bahrain

20. April, 13.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

21. April, 18.05 Uhr
22. April, 18.05 Uhr

Barcelona, Spanien

11. Mai, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

12. Mai, 18.05 Uhr
13. Mai, 17.05 Uhr

Monte Carlo, Monaco

24. Mai, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

26. Mai, 18.05 Uhr
27. Mai, 18.05 Uhr

Montréal, Kanada

8. Juni, 20.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

9. Juni, 23.05 Uhr
10. Juni, 23.05 Uhr

Valencia, Spanien

22. Juni, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

23. Juni, 18.05 Uhr
24. Juni, 18.05 Uhr

Silverstone, Großbritannien

6. Juli, 15.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

7. Juli, 18.05 Uhr
8. Juli, 18.05 Uhr

Hockenheimring, Deutschland

20. Juli, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

21. Juli, 18.05 Uhr
22. Juli, 18.05 Uhr

Hungaroring, Ungarn

27. Juli, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

28. Juli, 18.05 Uhr
29. Juli, 18.05 Uhr

Spa-Francorchamps, Belgien

31. August, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

1. September, 18.05 Uhr
2. September, 18.05 Uhr

Monza, Italien

7. September, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

8. September, 18.05 Uhr
9. September, 18.05 Uhr

Singapur

21. September, 15.30 Uhr LIVE

Sport Spezials

22. September, 18.05 Uhr
23. September, 18.05 Uhr

Suzuka, Japan

5. Oktober, 07.00 Uhr LIVE

Sport Spezials

6. Oktober, 18.05 Uhr
7. Oktober, 18.05 Uhr

Yeongam, Südkorea

12. Oktober, 07.00 Uhr LIVE

Sport Spezials

13. Oktober, 18.05 Uhr
14. Oktober, 18.05 Uhr

Noida, Indien

26. Oktober, 10.30 Uhr LIVE

Sport Spezials

27. Oktober, 18.05 Uhr
28. Oktober, 18.05 Uhr

Abu Dhabi

2. November, 14.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

3. November, 18.05 Uhr
4. November, 18.05 Uhr

Austin, USA

16. November, 21.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

17. November, 23.05 Uhr
18. November, 23.05 Uhr

Interlagos, Brasilien

23. November, 17.05 Uhr LIVE

Sport Spezials

24. November, 23.05 Uhr
25. November, 23.05 Uhr

Quelle: Bettina Klauser, Leitung Presse & Kommunikation n-tv.de

via n-tv zeigt ab 20. April 2012 Formel-1-Trainingsläufe live im Free-TV.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jan 05 2012

Profile Image of holgi-w

Neues n-tv Gesicht: Constantin Schreiber

Köln, 05.01.2012 – Ab Anfang Januar 2012 verstärkt Constantin Schreiber das Nachrichten-Team von n-tv.

Der studierte Jurist hat ein Volontariat bei der Deutschen Welle absolviert und als Reuters-Stipendiat an der Universität Oxford geforscht. Sein journalistischer Schwerpunkt liegt in der arabischen Welt. Bereits als Jugendlicher verbrachte Constantin Schreiber, der fließend Arabisch spricht, längere Zeit in Syrien. Als Reporter war er für die libanesische Tageszeitung “Daily Star” im Einsatz, arbeitete außerdem für ZDF und Arte. 2007 ging Constantin Schreiber als Korrespondent für das arabische Programm der Deutschen Welle nach Dubai, berichtete aus den arabischen Golfstaaten sowie Somalia, Sudan, Tschad, den Komoren, Mauretanien und Libyen.

Von 2009 bis 2011 war Constantin Schreiber als Medienberater für den Nahen Osten im Auswärtigen Amt tätig und eng mit den Entwicklungen des arabischen Frühlings befasst.

In seiner Freizeit spielen Sport und Reisen eine große Rolle. Außerdem ist er als Buchautor tätig und organisiert Fotoausstellungen.

Quelle/Foto: Bettina Klauser, Leitung Presse & Kommunikation n-tv.de

via Neues n-tv Gesicht: Constantin Schreiber.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare