Archiv für das Tag 'flop'

Jul 08 2013

Profile Image of holgi-w

Flop: BBC stellt TV-Produktion in 3D ein

Der für seine Experimentierfreude bekannte britische Sender stellt die Produktion von Shows und Events in 3D wieder ein. Eine Jubiläumssendung von Doctor Who wird die letzte Sendung sein, die räumlich aufgenommen und ausgestrahlt wird. Ingesamt war der Testlauf enttäuschend, so die Bilanz der TV-Station.

Kim Shillinglaw, Chefin der 3D-Produktion bei BCC, hat in einem Interview dem räumlichen Fernsehen eine Absage erteilt. Nachdem in den vergangenen Jahren kontinuierlich mit der Technik experimentiert wurde, ist nun Schluss. Weder Sendungen, Shows noch Events werden mehr in 3D aufgenommen oder ausgestrahlt. 3D-Fernsehen sei zu Hause einfach unbequem und mit zu vielen Hürden verbunden, so die BBC-TV-Macherin.

Bis November
Mit Jahresende wird die Produktion von 3D-Inhalten bei der BBC eingestellt. Das Finale des Tennis-Turniers in Wimbledon wird wie angekündigt räumlich aufgezeichnet, auch andere laufende Projekte werden zu Ende geführt. Am 23. November wird dann eine Spezialfolge von Doctor Who das Ende der 3D-Ära bei der BBC markieren. Danach werden für mindestens drei Jahre kein Anstrengungen mehr auf dem Gebiet unternommen.

Quelle: futurezone

via Flop: BBC stellt TV-Produktion in 3D ein.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Dez 06 2011

Profile Image of holgi-w

IDC-Prognose: Windows 8 wird PC-Flop

Abgelegt unter PC-Ecke

User Interface und Kompatibilitätsprobleme als größte Mankos

Framingham (pte032/06.12.2011/13:56) – Die IT-Forscher von IDC http//idc.com prognostizieren dem kommenden Microsoft-Betriebssystem Windows 8 einen schweren Stand auf PCs. Während sich Windows 7 mittlerweile erfolgreich etabliert hat, rechnet man damit, dass der Nachfolger auf Heimcomputern in der Irrelevanz versinken wird. Die größten Mankos sehen die Experten im User Interface und Kompatibilitätsproblemen.

Usabilityproblem als Hürde für PC-Nutzer

Der Vizepräsident der Marktforschungsabteilung, Al Gillen, sieht für die Nutzer kaum Umstiegsgründe. “Welchen Vorteil habe ich von einem Umstieg auf Windows 8?”, fragt er, und ergänzt, dass aus dieser Sicht derzeit nur die Anbindung an den Windows Store das einzige relevante Pro-Argument darstellt. Zuwenig Anreiz für eine solche Investition an Geld und Zeit.

Ein großes Manko attestiert die IDC-Studie dem User Interface, mit dem Microsoft sowohl Desktop- als auch Tabletnutzer gleichzeitig bedienen möchte. Man erwartet “kaum Update-Aktivität, wenn Windows 8 in dieser Form ausgeliefert wird”. Dass sich die Kombination aus klassischem Desktop und der Touch-Oberfläche “Metro” negativ auf die Usererfahrung auswirkt, ist auch eine der Kernerkenntnisse des pressetext-Tests der Developer Preview.

Kompatibilität: Vista-Szenario droht

Auch zu erwartende Kompatibilitätsprobleme, resultierend aus dem geänderten Design und neuen Sicherheits- und Hardware-Implementationsrichtlinien, sind demnach eine zu beachtende Hürde. Jedoch eine, mit der es Microsoft schon öfter zu tun hatte, wie Gillen erklärt: “Windows 2000 Pro zwang damals schon die Entwickler, ihre Programme anzupassen, was diese aber nicht taten. Schließlich musste Microsoft reagieren und erweiterte die Rückwärtskompatibilität mit Windows XP.” Ähnlich verlief es mit dem Sprung von XP auf das letztlich ebenso als Flop geltende Vista und den folgenden Verbesserungen unter Windows 7.

Mobile Chance lebt

Zudem kommt erschwerend hinzu, dass “Win7″ erst 2009 veröffentlicht wurde und sehr populär ist. “Nach all der Arbeit, die Unternehmen in die Bereitstellung von Windows 7 gesteckt haben, werden viele sich zweimal überlegen, ob sie auf Windows 8 umsteigen. Sie werden wohl eine Pause anstreben und auf das Upgrade aus Migrationsmüdigkeit verzichten.” Über 450 Mio. Installationen wurden vergangenen September für Windows 7 ermittelt, erstmals hat das Betriebssystem dieses Jahr seinen Vorvorgänger XP in Sachen Marktanteil überholt.

Etwas entspannter sieht man die Zukunft des neuen Windows auf Tablets, rät aber Microsoft, intensive Überzeugungsarbeit bei den Entwicklern zu leisten. Denn eine wichtige Voraussetzung für die Adoption ist eine möglichst große Basis an bekannter Software, die Nutzen aus den neuen Features des Systems, wie den interaktiven Kacheln, zieht. Nur dann, so Gillen, winkt dem neuen Betriebssystem zumindest im mobilen Bereich der Erfolg.

Quelle: pressetext.com

via IDC-Prognose: Windows 8 wird PC-Flop.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Sep 12 2010

Profile Image of holgi-w

RTL II in Not – Die “Baustellen-News”

Abgelegt unter TV Serien-News

Digital-Kingdom.dk.

RTL II in Not – Die “Baustellen”-News

Seit dem Ende der erfolgreichen “Big Brother”-Staffel reiht sich bei RTL II Flop an Flop. Die vielen Baustellen im Programm können angesichts fehlender frischer Programmware kaum mehr geschlossen werden. Die Bemühungen, das Sendeschema kurzfristig umzugestalten, wirken zunehmend chaotisch. Nun wird an den gerade erst gestarteten Mittwochsserien herumgedoktort. Außerdem gibt es gar eine Programmänderung zur Programmänderung.

Erst vergangene Woche hatte RTL II eine Umstrukturierung des Nachmittagprogramms zum 4. Oktober angekündigt. Von diesen Plänen hat sich der Sender zum Teil schon wieder verabschiedet. Die Sitcoms “Hör mal, wer da hämmert” und “Immer wieder Jim” sollten durch Wiederholungen der Doku-Soap “Glück-Wunsch! – Vera macht Träume wahr” ersetzt werden. Nun wurde die Doku-Soap wieder zugunsten eines Sitcom-Blocks gestrichen: Ab 16.05 Uhr soll “Immer wieder Jim” in Doppelfolgen rotieren. Ab 17.05 Uhr kehrt mit “Hinterm Sofa an der Front” eine weitere Sitcom zurück, die bis März 2010 im Nachmittagsprogrann gezeigt wurde. Gestrichen wird dafür der “Trödeltrupp”.

Unübersichtlich wird es auch am Mittwochabend: Zu sehen sind seit kurzem die BBC-Fünfteiler “Paradox” (TV-Premiere) und “Torchwood: Children of the Earth” (in Wiederholung) sowie neuen Folgen von “Heroes”. Ab dem 29. September stellt RTL II auf Spielfilme um. Um 20.15 Uhr wird “Wyvern – Die Rückkehr des Drachen” ausgestrahlt, dafür entfällt an diesem Tag die finale “Paradox”-Folge. Die Anfangszeit des “Torchwood”-Finales verschiebt sich nach hinten. Eine Woche später, am 6. Oktober, wird dann die fehlende “Paradox”-Folge nachgeholt, allerdings erst um 22.25 Uhr im Anschluss an den Spielfilm “Sunshine”. “Heroes” wird an diesem Tag erst um 23.30 Uhr ausgestrahlt, eine Woche später dann wieder gegen 22.30 Uhr.

Und was macht eigentlich der Montag? Nachdem die neuen Doku-Soaps nicht nur stark kritisiert wurden, sondern auch kaum Zuschauer aufweisen konnten, flog zunächst “Das Tier in mir” aus dem Programm und sollte durch Wiederholungen der Reihe “Außergewöhnliche Menschen” ersetzt werden. Nach nur einer ausgestrahlten Folge mussten sich die außergewöhnliche Menschen jedoch wieder verabschieden und nahmen die korpulenten Teenies aus “Abenteuer Afrika” gleich mit. In einer Verzweiflungstat sendete RTL II stattdessen “Eis am Stiel” – was die Situation des Senders hinsichtlich Quote und Qualität zumindest nicht verschlecherte. Dem Genre bleibt RTL II daher zunächst treu und sendet an den kommenden Montagen jeweils um 20.15 Uhr “Eis am Stiel II – Feste Freundin” (13.9.), “Party Animals” (20.9.), “American Pie 2″ (27.9.) und – siehe Bild – “American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen” (4.10.).

Noch Fragen?

Quelle: RTL II

__________________

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare