ZDF-”Montagskino” startet mit Kinoversion von Stieg Larssons “Millennium”-Trilogie ins neue Jahr

Mainz, 29.12.2011 – Mit der Kinoversion von Stieg Larssons “Millennium”-Trilogie startet das ZDF-Montagskino ins neue Jahr. Zum Auftakt der vom ZDF koproduzierten Bestseller-Verfilmung, die vor wenigen Wochen mit dem Emmy ausgezeichnet wurde, ist am Montag, 2. Januar 2012, 22.15 Uhr, der erste Teil, “Verblendung”, zu sehen, in dem das Duo Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist zusammenfindet.

Der einflussreiche Industrielle Henrik Vanger (Sven-Bertil Taube) sucht seine vor fast 40 Jahren unter mysteriösen Umständen verschwundene Nichte Harriet (Ewa Fröling). Er beauftragt den Enthüllungsjournalisten und Herausgeber der investigativen Zeitschrift “Millennium”, Mikael Blomkvist (Michael Nyqvist), mit den Recherchen. Gemeinsam mit der genialen Hackerin Lisbeth Salander (Noomie Rapace), deren eigenes Leben von einer düsteren Vergangenheit bestimmt wird, begibt sich Blomkvist auf Spurensuche.

Die “Millennium”-Trilogie des schwedischen Bestsellerautors Stieg Larsson wurde 2009 als internationale Koproduktion von Yellowbird, ZDF und dem Schwedischen Fernsehen SVT verfilmt. Nach der Ausstrahlung einer verkürzten Fassung in den europäischen Kinos lief Anfang 2011 im ZDF die Originalfassung in einer sechsteiligen Reihe auf dem renommierten Krimi-Sendeplatz am Sonntagabend, 22.00 Uhr – und wurde ein großer Erfolg. Durchschnittlich 4,17 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 17,8 Prozent) verfolgten die mit Hochspannung erzählten Geschichten um Lisbeth Salander und den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist.

Am Montag, 9. Januar 2012, 22.15 Uhr, folgt der zweite Teil der Trilogie, “Verdammnis”, am 16. Januar der dritte Teil, “Vergebung”.

Quelle: ZDF-Pressestelle