Archiv für das Tag 'eutelsat'

Jul 31 2013

Profile Image of holgi-w

Eutelsat 25B, 25,5 Grad Ost: Vorbereitungen für Start am 29. August 2013 laufen

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Paris, Köln, 29. Juli 2013 — Der Satellit EUTELSAT 25B der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) ist am europäischen Weltraumfahrtbahnhof in Französisch-Guayana eingetroffen. Die finalen Vorbereitungen für den Start am 29. August mit einer Ariane 5 Trägerrakete sind bereits angelaufen.

Der von Space Systems/Loral (SSL) gebaute Hochleistungssatellit soll eine Reihe von Aufgaben übernehmen und gehört den Unternehmen Eutelsat sowie Es’hailSat aus Qatar. Seine vorgesehen Orbitalposition ist 25,5° Ost. Dort verrichtet bereits der Satellit EUTELSAT 25C seinen Dienst und stellt beiden Betreibern flexible Ausleuchtzonen über dem Mittleren Osten, Nordafrika und Zentralasien für TV-, Telekommunikations- und Regierungsdienste in den Frequenzbändern Ku und Ka bereit.

Der Satellit basiert auf der äußerst zuverlässigen SSL 1300 Plattform und hat eine geplante Lebensdauer von mindestens 15 Jahren.

Der Start soll am 29. August in einem Zeitfenster von 20.30 UTC bis 21.20 UTC stattfinden. Weitere Informationen zum Ariane Flug VA215: www.arianespace.com. Fotos der Ankunft des Satelliten in Kourou finden sich auf Flickr.

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 30 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. März 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Eutelsat 25B, 25,5 Grad Ost: Vorbereitungen für Start am 29. August 2013 laufen.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jul 29 2013

Profile Image of holgi-w

Lybid TV startet neue Pay-TV-Plattform für Satelliten-TV-Haushalte in der Ukraine auf EUTELSAT 36B

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Paris, Köln, 26. Juli 2013 – Die neue Pay-TV-Plattform Lybid TV aus der Ukraine nimmt auf dem leistungsstarken Satelliten EUTELSAT 36B der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) ihren wirtschaftlichen Betrieb auf. Hierfür hat die Plattform auf dem Satelliten, der die DTH-Haushalte in der Ukraine erstklassig erreicht, im Rahmen eines mehrjährigen Abkommens zwei Transponder angemietet.

Lybid TV überträgt bis zu 50 digitale TV-Kanäle. Darunter befinden sich neben ukrainischen nationalen TV-Sendern Premium-Sportkanäle wie Football, Football +, Sport-1 und Sport-2 sowie bekannte europäische und russische Programme wie Travel Channel, Tiji, Gulli, Universal Channel, Boets und Zagorodnaya zhizn. Bis Ende des Jahres bietet die Plattform den Abschluss eines Abonnements mit dreijähriger Laufzeit für 15 US-$ an. Haushalte benötigen für den Empfang eine Satellitenantenne mit 60 Zentimeter Durchmesser.

“Der Satellit ist einer der schnellsten Wege für Plattformen mit vielen Fernsehkanälen, um in der Ukraine mit ihren mehr als 17 Millionen TV-Haushalten Zuschauer zu erreichen. Laut den jüngsten Reichweitenstudien von Eutelsat gab es in der Ukraine Ende 2012 bereits über drei Millionen Satellitenhaushalte. 24 Monate zuvor waren es erst zwei Millionen”, sagte Nicolay Orlov, Eutelsat’s Regional Vice-President für die Ukraine und Russland. “Wir begrüßen die neue Plattform auf der Schlüsselposition 36° Ost, die bereits von vielen wichtigen TV-Sendeanstalten im sehr dynamischen Fernsehmarkt in Osteuropa genutzt wird. Der Start von Lybid TV bringt für die TV-Zuschauer ein mehr an Qualität und Vielfalt. Zugleich bereitet dieser den Weg für eine noch schnellere Einführung digitaler Dienste im ganzen Land.“

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 30 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. März 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Lybid TV startet neue Pay-TV-Plattform für Satelliten-TV-Haushalte in der Ukraine auf EUTELSAT 36B.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jul 26 2013

Profile Image of holgi-w

Eutelsat entwickelt interaktiven ‘smart LNB’ für den Satellitendirektempfang

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Basis eines neuen Ökosystems für Direct-to-Home und Connected TV Dienste

Paris, Köln, 25. Juli 2013 – Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute den erfolgreichen Abschluss der ersten Entwicklungsphase eines interaktiven “smart LNB” für Satellitenantennen zur Versorgung von direkt empfangenden TV-Haushalten gemeldet. Mit dem “smart LNB” erhalten TV-Sender damit die Möglichkeit, ein eigenes kombiniertes Ökosystem aus linearem Fernsehen und Connected TV Diensten via Satellit aufzubauen. Für den ‘smart LNB’ beginnen nun die nächste Entwicklungsphase mit Herstellern, bevor das Produkt 2014 im Markt verfügbar ist.

Der von Eutelsat entwickelte ‘smart LNB’ ist eine mit der Antenne verbundene elektronische Vorschubeinheit der nächsten Generation mit einem integrierten Sender für interaktive Anwendungen wie HbbTV, Pay-per-View, soziale Netze, persönlicher Abonnenten-Verwaltung und der Beteiligung an Live-Shows (Abstimmungen, Kommentare…). Das Gerät legt die Basis für einen neuen Massenmarkt für Direct-to-Home Satellitendienste, denn TV-Sender und Plattform-Betreiber können damit ihren Übertragungsplattformen interaktive Mehrwertdienste hinzufügen und zugleich die Abhängigkeit ihrer Zuschauer von festen und mobilen terrestrischen Netzen umgehen. Das neue Produkt entspricht vor allem auch den steigenden Zuschauererwartungen, Inhalte steuern und beeinflussen zu können. Zugleich wird der Weg für Maschine-zu-Maschine und Heimautomatisierungs-Applikationen bereitet.

“Aufbauend auf den langjährigen Erfahrungen von Eutelsat bei der Entwicklung von Innovationen, mit denen die Einsatzmöglichkeiten und die Wettbewerbsfähigkeit von Satellitendiensten ständig erweitert wurden, versetzt der ‘smart LNB’ Akteure des Marktes für Übertragungsdienste nun in die Lage, die Reichweite und Natur ihrer angebotenen Applikationen von der direkten Kundenunterstützung über die Zuschauermessung bis hin zu fortschrittlicherer Sicherheit weiter auszubauen“, sagte Jean-François Leprince-Ringuet, der Chief Commercial Officer von Eutelsat. “Diese neue Technologie kann Satellitenhaushalten, die bisher nur wenige Optionen für eine Rückverbindung hatten, sowie reifen Märkten, in denen Plattformbetreiber Möglichkeiten des Aufbaus und Erhalts direkter Beziehungen zu ihrer Kundenbasis suchen, Nutzen bringen.”

Der ‘smart LNB’ ist vollständig mit heutigen Satellitenempfangsanlagen kompatibel und basiert auf offenen Standards (DVB-S2, IP…). Eutelsat hat zudem für die Verbindung mit dem Satelliten hocheffiziente Protokolle entwickelt und kombiniert diese für den optimierten Einsatz des Satellitenspektrums in verschiedenen Frequenzbändern (C, Ku, Ka). Als IP-basiertes Gerät unterstützt der ‘smart LNB’ darüber hinaus innerhalb des Hauses auch das Sehen von Inhalten auf mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets, Laptops).

Eutelsat hat bereits den Nachweis des Konzepts erbracht und erste Prototypen über eigene Satelliten erfolgreich getestet. Im nächsten Schritt folgt jetzt die Validierung durch Plattformbetreiber und Partner. Zudem hat Eutelsat den Industrialisierungsprozess mit ersten Herstellern mit dem Ziel eingeleitet, dass dieses neue Produkt auch von anderen Hardwareherstellern aufgegriffen und sich zu einer Säule der zukünftigen TV-Infrastruktur entwickeln wird.

Eutelsat präsentiert den ‘smart LNB’ erstmals vom 13. bis 17. September auf der IBC 2013 in Amsterdam in Halle 1 am Stand D59.

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 30 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. März 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Eutelsat entwickelt interaktiven ‘smart LNB’ für den Satellitendirektempfang.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 07 2013

Profile Image of holgi-w

SAMANYOLU TV AVRUPA startet im türkischen Basispaket des Eutelsat KabelKiosk

Abgelegt unter TV (nur Kabel)

Köln, 6. Mai 2013 – Eutelsat KabelKiosk, die führende Serviceplattform zur Versorgung von Netzbetreibern mit Digitalprogrammen und interaktiven Mehrwertdiensten, baut ihr türkischsprachiges Basispaket mit SAMANYOLU TV AVRUPA weiter aus. Der Sender zählt zu den meistgesehenen türkischsprachigen Programmen in ganz Europa.

SAMANYOLU TV AVRUPA hat sich durch sein hohes Niveau der Berichterstattung, seiner besonderen Inhaltevielfalt und durch seine familienfreundliche Linie einen hohen Bekanntheitsgrad erarbeitet. Der Sender richtet sich an die in ganz Europa lebenden türkischsprachigen Mitbürger. Das Zuschauerprofil ist vorwiegend jung, intellektuell, gebildet und weltoffen. Seit mehr als 20 Jahren bietet der Sender täglich ein ausgewogenes 24-Stundenprogramm. Das Spektrum von SAMANYOLU TV AVRUPA erstreckt sich von tagesaktuellen Nachrichten aus Deutschland und Europa, Serien und Spielfilmen über Kinderprogramme, Dokumentationen, Diskussionsrunden und Sport bis hin zu hochwertigen Frauen-, Kultur- und Wirtschaftsmagazinen. Dabei produziert und sendet SAMANYOLU AVRUPA seit November 2001 einen erheblichen Teil seiner Beiträge auch aus seinen zwei eigenen, modernen und großzügigen Fernsehstudios in Offenbach.
„Wir freuen uns über den Start von SAMANYOLU TV AVRUPA im Eutelsat KabelKiosk. SAMANYOLU TV AVRUPA hat sich als familienorientiertes, hochwertiges Vollprogramm über zwei Jahrzehnten im Markt etabliert und ist damit eine echte Bereicherung unseres türkischen Basispakets“, sagte Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH.

„Fast 300 kooperierende Netzbetreiber des Eutelsat KabelKiosk sprechen für sich. Durch den Start erhalten jetzt noch mehr unserer in Deutschland lebenden Landsleute eine Zugangsmöglichkeit via Kabel zu unserem Sender SAMANYOLU TV AVRUPA“, betonte Yasar Yesilyurt, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der WORLD MEDIA GROUP AG.

Eutelsat visAvision GmbH
Die Eutelsat visAvision GmbH, Köln, ein Unternehmen der Eutelsat Gruppe Paris, betreibt mit dem KabelKiosk die erste unabhängige und voll integrierte digitale Programm- und Dienste-Plattform für Netzbetreiber in Europa. Der Eutelsat KabelKiosk erbringt schlüsselfertige TV-Vorleistungsprodukte und ermöglicht so die einfache und kosteneffiziente Verbreitung deutscher und multinationaler TV-Programme in Netzen. Hierzu gehört auch das Klären aller rechtlichen und technischen Fragen. Aus dem umfassenden Portfolio können sich Netzbetreiber und Wohnungsbauunternehmen für ihre Kunden und Mieter bei voller Kontrolle ihrer Endkundenbeziehungen eigene digitale TV-Pakete zusammenstellen. Im Free-TV Bereich bietet KabelKiosk interessierten Netzbetreibern das Paket BasisHD mit mehr als 40 digitalen Free-TV Sendern, davon acht Programme in brillanter HD-Bildqualität an. Insgesamt umfasst das Angebot des KabelKiosk knapp 130 Programme in SD- und HD-Qualität, darunter eine internationale Programmauswahl mit 32 fremdsprachigen Sendern in neun Sendesprachen. Das interaktive SmartTV Portal choice verknüpft TV und Internetinhalte auf HbbTV-fähigen Fernsehgeräten oder über eine Set-top-Box. Detaillierte Informationen unter www.kabelkiosk.de

Eutelsat-Mitgliedschaften in Konsortien und Branchenvertretungen
ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.
BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation
BUGLAS Bundesverband Glasfaseranschluss e.V.
DeSK Deutsches Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V.
Deutsche Netzmarketing GmbH
Deutsche TV-Plattform e.V.
FKTG Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft e.V.
HbbTV Konsortium
Pro Digital TV e.V.
VATM Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.
VPRT Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.
(Auszug aus der Liste)

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via SAMANYOLU TV AVRUPA startet im türkischen Basispaket des Eutelsat KabelKiosk.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Apr 22 2013

Profile Image of holgi-w

newTV Kongress 2013: Fernsehen stirbt nicht

Hamburg, 19.04.2013 – Vor rund 200 Teilnehmern sprachen gestern (18.04.2013) führende Experten von u. a. NDR, RTL Interactive und GetGlue beim newTV Kongress 2013 von Hamburg@work im NDR-Konferenzzentrum über die Herausforderungen, die durch den Wandel des Mediennutzungsverhalten entstehen. Bei der halbtägigen Innovationskonferenz für digitales Bewegtbild wurde dieses Jahr der deutsche Markt einem Realitätscheck unterzogen.

Den Auftakt machte Megan Cunningham, die vor allem über die Portfolio-Strategie ihres Unternehmens Magnet Media sprach. Sie ermutigte Medienunternehmen dazu, Portfolios aus vielen kleinen Projekten zu erstellen, um Innovationen testen zu können. Die New Yorkerin sagte: “Small failures prevent big failures. So don’t be afraid to risk the change”. Besonders kontrovers war der darauffolgende Vortrag von Sean Besser, der mit Aussagen wie “Nobody uses Smart TVs” für den versprochenen Reality-Check sorgte. In den USA seien die interaktiven Fernseher noch nicht angekommen. In Deutschland bestehen laut Marc Schröder von RTL Interactive für die Geräte noch Chancen: “Smart-TVs sind die ‘Schläfer’ unter uns”. Für diesen angebotsgetriebenen Markt fehlten derzeit noch die richtigen Produkte.

Bei einigen Punkten waren sich jedoch alle Referenten einig: Content ist King – gutes Storytelling und Inhalte bleiben weiterhin wichtig, um Zuschauer und auch Werbetreibende zu halten. Obwohl der Medienkonsum vermehrt über Multiple Devices stattfindet, stimmten alle zu, dass lineares TV auch als Leitmedium bestehen bleibt. Selbst Spartacus Olsson von Mediakraft meinte: “Fernsehen stirbt nicht, es verlagert sich nur in den Onlinekanal”.

Bestätigt wurden die Ansichten der Experten auch in der abschließenden Paneldiskussion mit Protagonisten der Generation Y. Besonders groß war das Interesse an ihren Meinungen, denn auch Olsson gab zu: “Ich begreife die Zukunft nicht, weil ich nicht zu dieser Generation 14 bis 29 gehöre.” Aussagen aus dem Kreis der Panelteilnehmer wie “ich werde nicht mehr zum normalen TV zurückkehren, nur weil ein Sender seine Zielgruppen zurückgewinnen will”, zeigten, welche Herausforderungen den TV-Machern bevorstehen.

Die diesjährige Veranstaltung wurde von dem BITKOM e.V. als Kooperationspartner und SKY Deutschland und eutelsat als Sponsoren unterstützt.

Über newTV Kongress

Der newTV Kongress wird seit 2009 von der newTV Focus Group von Hamburg@work veranstaltet. Auf der Agenda stehen regelmäßig die wichtigsten Themen der digitalen Bewegtbildbranche. Egal ob Technologieinnovationen, neue interaktive Content-Formate, Geschäftsmodelle im Wandel oder sich verändernde Nutzungsgewohnheiten – im Rahmen des halbtägigen Kongresses wird die gesamte Bandbreite der Branchenthemen diskutiert. Experten von internationalen und nationalen Medienmarken wie BBC, RTL oder Axel Springer waren bereits in Hamburg zu Gast. Der Kongress findet vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung des Bewegtbildes statt und präsentiert spannende Praxisbeispiele des Zusammenwachsens von Technologie und Content. Er richtet sich an Produzenten, Content-Entwickler und Medienentscheider der TV- und Digitalbranche.

Über Hamburg@work

Hamburg@work ist die Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie Hamburger Unternehmen, die sich im Hamburg@work e.V. zusammengeschlossen haben. Mit seinen mehr als 2.500 Mitgliedern aus über 650 Unternehmen aus der Digitalen Wirtschaft ist Hamburg@work das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Ziel der seit 1997 agierenden Public-Private-Partnership ist es, die exponierte Position der Medienmetropole Hamburg als Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien auszubauen und die Unternehmen dieser Branchen zu unterstützen. Dazu bietet Hamburg@work ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information, Service & Support, Networking & Events und Focus Groups. Die Initiative Hamburg@work ist erster Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Weitere Informationen und Anträge zur Mitgliedschaft bei Hamburg@work unter www.hamburg-media.net.

Quelle: FAKTOR 3 AG, Lena Grosse

via newTV Kongress 2013: Fernsehen stirbt nicht.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Apr 18 2013

Profile Image of holgi-w

Satellit EUTELSAT 3D am Baikonor Cosmodrome eingetroffen

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Vorbereitungen für Start am 14. Mai laufen

Baikonor, Paris, Köln, 16. April 2013 – Der Satellit EUTELSAT 3D der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) ist am 13. April am Baikonor Cosmodrome in Kasachstan eingetroffen. Derzeit durchläuft der Satellit letzte Vorbereitungen für den Start mit einer Proton Breeze M Trägerrakete der ILS. Der Start ist für den 14. Mai 2013 um 18.02 Uhr mitteleuropäischer Zeit geplant. 13 Minuten nach dem Start trennt sich der Satellit von seiner Trägerrakete.

Thales Alenia Space hat den Satelliten für Eutelsat auf Basis ihrer bewährten Plattform Spacebus 4000 gebaut. EUTELSAT 3D wiegt beim Start 5,4 Tonnen und hat eine erwartete Lebensdauer von 15 Jahren.

Die besondere Bauweise dieses Satelliten verschafft Eutelsat mehr Flexibilität und Back-up Möglichkeiten für verschiedene Positionen im Orbit. Nach seiner Inbetriebnahme übernimmt EUTELSAT 3D zunächst auf 3° Ost erste Aufgaben in stark wachsenden Märkten für TV-, Daten-, Telekommunikations- und Breitbanddienste. Der Satellit kann dank seiner Konstellation von mit drei verschiedenen Ausleuchtzonen verbundenen Ku- und Ka-Band Transpondern Kunden in Europa, Nordafrika, im Mittleren Osten und in Zentralasien bedienen. Ein vierter Servicebereich im Ku-Band sind die afrikanischen Märkte südlich der Sahara. EUTELSAT 3D soll auf 3° Ost in Betrieb bleiben, bis dort im Jahr 2014 der neue Satellit EUTELSAT 3B eintrifft. Dieser leistungsstarke Satellit kann ein sehr breites Spektrum bedienen und verleiht Eutelsat mit seinen C-, Ku- und Ka-Band Transpondern ein besonders hohes Maß an Flexibilität. EUTELSAT 3D übernimmt dann auf 7° Ost neue Aufgaben.

Der Start lässt sich live über einen Videostream auf www.eutelsat.com verfolgen.

Eutelsat Communications
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 30 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. Dezember 2012 fast 4.500 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Satellit EUTELSAT 3D am Baikonor Cosmodrome eingetroffen.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Feb 05 2013

Profile Image of holgi-w

Eutelsat bietet mit neuen Tooway-Paketen schnellstes Satelliteninternet Deutschlands

20 Mbit/s im Download, 6 Mbit/s beim Upload
Niedrigere Preise
Tooway™ Dienst „Absolute“ kommt mit unbegrenztem Datenvolumen
Neue Tarife mit unbegrenzten Nachtdatenvolumen

Paris, Köln 4. Februar 2013 – Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute neue Tooway™ Pakete angekündigt, die mit 20 Mbit/s im Download das schnellste Satelliteninternet Deutschlands mit unbegrenztem Datenverkehr bei Tag und Nacht zu noch konkurrenzfähigeren Preisen bringen. Mit dem Ziel, jedermann echtes Breitband zu bieten, wird die neue Generation satellitengestützter Tooway™-Dienste auch anspruchsvollsten Nutzerwünschen gerecht und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag zum Schließen der digitalen Versorgungslücken für Endverbraucher.

Mit den neuen Angeboten adressiert Eutelsat nicht nur die 4,5 Millionen deutschen Haushalte [1], Freiberufler und Heimarbeiter, die derzeit nur einen DSL-Internetzugang von maximal 2 Mbit/s haben, sondern auch die vielen Nutzer alternativer Datenzugänge, wie etwa LTE, die mit ihrem tatsächlichem Datenvolumen zu den nutzungsintensiven Zeiten nicht zufrieden sind. Diese erhalten nun sofort einen Anschluss ans echte Breitband, um heute selbstverständliche Anwendungen wie das schnelle Herunterladen von Filmen, den raschen Versand eigener großer Datenmengen oder die Teilnahme an Video-Chats zu realisieren.

Die neuen Angebotspakete Tooway™ S, M, L und XL stehen über die deutschen Vertriebspartner ab sofort bereit (www.tooway.de). Mit Ausnahme des Einstiegspakets S bieten dabei alle neuen Dienste einheitlich eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 20 Mbit/s sowie bis zu 6 Mbit/s im Upload. Dies macht Tooway™ zum heute schnellsten Satelliteninternetzugangsdienst in Europa. Der Nutzer benötigt nur eine kleine, leicht installierbare Satellitenantenne (77cm) und ein Modem für den Anschluss an den Rechner.

Die Anbindung an das Internet erfolgt über den stärksten europäischen Breitband-Satelliten KA-SAT von Eutelsat.
Um der durch Video- und Multimedia-Anwendungen gestiegenen Nachfrage an ein höheres monatliches Datenvolumen gerecht zu werden, führt Eutelsat den Tarif Tooway™ „Absolute“ ohne jede Volumenbegrenzung ein. Dieser kann durch die ersten 20.000 Kunden in Europa bestellt werden. Nutzer der Tarife Tooway™ L oder XL können die Nachtzeiten für unbegrenzt viele Downloads nutzen, ohne hierfür ihr Tages-Datenvolumen antasten zu müssen. Die neue Volumenfreiheit in den Nachstunden im Verbund mit dem inkludierten Tagesvolumen von 20 GB (Tooway L) oder 30 GB (Tooway XL) überschreitet den durchschnittlichen monatlichen Datenverbrauch eines Breitbandhaushalts in Deutschland von rund 14 GB deutlich und gewährt so noch mehr Freiheiten.

Die Eutelsat-Preisempfehlungen für die deutschen Tooway™ Breitband-Internet-Dienste beginnen bei 20 Euro pro Monat inklusive Mehrwertsteuer für den Einstiegstarif Tooway™ S und staffeln sich bis zu 50 Euro pro Monat für den Tarif Tooway™ XL, bei dem 30 GB Datenvolumen und unbeschränkte Downloads in der Nachtzeit bereits enthalten sind.

Jean-François Fenech, General Manager der Eutelsat Broadband Business Unit, sagte: “Die neue Tooway™ Tarifstruktur ist ein großer Schritt, um schnelle Breitbandzugänge in ganz Europa Realität werden zu lassen. Wir liefern binnen weniger Tage die höchste Geschwindigkeit, das großzügigste Datenvolumen zu sehr konkurrenzfähigen Preisen an jeden Ort. Die Aussichten auf schnelles Internet haben sich für Konsumenten in den unterversorgtesten Regionen Europas gerade deutlich verbessert.“

Die Eutelsat Tooway™ Dienste stellen Privatkunden und Heimarbeitern schnelle Internetzugänge bereit. Die Dienste sind bereits Triple Play ready für den Ausbau mit kombiniertem Sat-TV-Empfang und Voice over IP-Lösungen.

Neue deutsche Tooway™ Tarife für private Endkunden ab Februar 2013*

* Die Tarife der Partner können von diesen Preisen abweichen

KA-SAT – Europas starker Datenlieferant im Orbit
Mit einem Gesamtdatendurchsatz von 90 Gbit/s hat der Eutelsat-Satellit KA-SAT den Markt für satellitengestützte Breitbanddienste neu definiert. Der Satellit ist Eckpfeiler einer erstklassigen Kommunikationsinfrastruktur, die durch eine hoch entwickelte bodengebundene Netzanbindung mit acht über Europa verteilten Main-Gateways und einer Internetanbindung über ein Glasfaser-Backbone-Ring ergänzt wird.
Weitere Informationen über Tooway™ und die deutschen Reseller unter www.tooway.de

Eutelsat Communications
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 30 Satelliten. Eutelsat übertrug zum 30. September 2012 mehr als 4.400 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienstleistungen, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 750 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

[1] Quelle: VATM Dialog-Consult, Oktober 2012: „14. TK-Marktanalyse Deutschland 2012“

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Eutelsat bietet mit neuen Tooway-Paketen schnellstes Satelliteninternet Deutschlands.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Nov 23 2012

Profile Image of holgi-w

Neuer Rekord für Eutelsat-Satelliten KA-SAT

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Datagroup stattete über 12.600 Wahllokale in der Ukraine mit Satellitenbreitband aus

Paris, Köln, 21. November 2012 – Während der Parlamentswahlen in der Ukraine am 28. Oktober 2012 demonstrierte der Satellit KA-SAT der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) seine einzigartigen Fähigkeiten, gewaltige Datenbandbreiten an vielen Standorten gleichzeitig bereitzustellen. So waren für das Video-Monitoring in Echtzeit KA-SAT Terminals in über 12.600 Wahllokalen im Einsatz.

Am Wahltag und in der darauf folgenden Nacht bewältigte KA-SAT insgesamt 25.000 simultane Videostreams mit einem Gesamtdatendurchsatz von 2, 5 Gbit/s. Dies entspricht der Gesamtkapazität eines voll ausgelasteten mittelgroßen Satelliten, aber nur einem Bruchteil der verfügbaren Kapazität des KA-SAT von 90 Gbit/s.

Datagroup (www.datagroup.ua), ein führender Service Provider für Datenkommunikation und langer Partner von Eutelsat entschied sich für KA-SAT, um sicherzustellen, dass jedes dritte Wahllokal im Auftrag der zentralen Wahlüberwachungskommission der Ukraine in der Lage war, Webcam-Aufnahmen zu übertragen. Nach diesen Erfahrungen meldete das Unternehmen heute in Kiew, das es den KA-SAT für die Vermarktung von Breitbanddiensten für Endverbraucher ab dem 1. Dezember in der gesamten Ukraine einsetzen wird.

In den vier Wochen vor der Wahl installierte die Datagroup mehr als 12.600 KA-SAT Terminals und aktivierte über das KA-SAT Network täglich durchschnittlich 500 davon. Dies wurde dank der leichten Installationsmöglichkeit der KA-SAT Terminals erreicht, die bereits bei vielen tausend Nutzern des Tooway Breitbanddienstes in ganz Europa im Einsatz sind. Die Leistung des Netzwerkes hat alle Erwartungen von Datagroup übertroffen und versetzte Beobachter in die Lage, die Videostreams im Internet in Echtzeit zu überwachen.

Alexandre Danchenko, CEO Datagroup, sagte: “Unsere Erfahrung mit KA-SAT und Eutelsat während der Wahlen versetzte uns in die Lage, uns von der ausgezeichneten Leistung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit der KA-SAT Infrastruktur zu überzeugen. Wir freuen uns nun auf den Start unseres satellitengestützten Breitbanddienstes für Haushalte, der der Modernisierung der Infrastruktur unseres Landeseine neue Perspektive verleiht und es Endverbrauchern in den abgelegenen Regionen ermöglicht, sofort von Internetzugängen in Hochgeschwindigkeit zu profitieren.”

Jean-François Fenech, CEO der Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic, kommentierte: “Dieser gewaltige und schnelle Einsatz lässt sich nur wirtschaftlich über die KA-SAT Plattform bewerkstelligen. Es zeigt, wie unsere Technologie den Erwartungen entspricht und diese sogar übertrifft. Zugleich belegt dies die Entscheidung von Eutelsat, ein High Throughput Satellite Model fortzusetzen, das sich im Einklang mit den Breitbanderwartungen heutiger Nutzer befindet. Unsere Zusammenarbeit mit Datagroup bereitet zudem den Weg für die Überbrückung der digitalen Kluft in der Ukraine und ermöglicht es Nutzern an vielen Orten, die von anderen Technologien vernachlässigt sind, vom Breitband zu profitieren.“

Eutelsat Communications
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 29 Satelliten. Deren Abdeckung erstreckt sich über den gesamten europäischen Kontinent, den Mittleren Osten, Afrika, Indien und wichtige Teile Asiens sowie Nord- und Südamerikas. Die Gruppe ist gemessen am Umsatz weltweit einer der drei größten Satellitenbetreiber. Eutelsat übertrug zum 30. September 2012 mehr als 4.400 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienstleistungen, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Die Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic vermarktet und betreibt Dienste für Hochgeschwindigkeits-Internet über Teleports in Frankreich und Italien für Unternehmen, Kommunen, Behörden und Hilfsorganisationen in Europa, Afrika, Asien sowie in Nord- und Südamerika. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr 750 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Neuer Rekord für Eutelsat-Satelliten KA-SAT.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Nov 21 2012

Profile Image of holgi-w

Sechs neue französische DVB-T HD-Sender starten am 12. Dezember auf der Eutelsat-Plattform FRANSAT

Abgelegt unter TV (nur DVB-T)

Paris, Köln, 20. November 2012 – Die französischen DVB-T Fernsehzuschauer können sich freuen. Am 12. Dezember starten die sechs neuen HD-Sender Chérie 25, HD1, L’Équipe 21, Numéro 23, RMC Découverte und 6TER exklusiv. Dies ist ein weiterer Meilenstein beim Ausbau des Angebots an frei-empfangbaren digitalen Sendern und für die rasche Entwicklung von HDTV in Frankreich.

Zum Start können jedoch nur 25% der französischen Haushalte die neuen Kanäle terrestrisch empfangen, da sich das DVB-T Netz in unserem Nachbarland noch im Ausbau befindet. Der Ausbau soll 2015 mit einer vollständigen Abdeckung abgeschlossen sein. Haushalte mit einer HD-Box von FRANSAT erhalten die Programme automatisch über die von der französischen nationalen Sendeaufsichtsbehörde CAS zugewiesenen Kanalnummern. DVB-T Haushalte mit einer FRANSAT SD-Box können auf eine HD-Box für den Zugang zum kompletten Senderangebot umsteigen.

Für die anderen Zuschauer besteht eine alternative Möglichkeit an die Programme zu kommen. Sie können die Sender via Satellit im ganzen französischen Staatsgebiet über die kostenfreie FRANSAT Plattform von Eutelsat sehen. Für den alternativen Satellitenempfang benötigen Haushalte dann nur eine Satellitenantenne sowie eine FRANSAT HD Box. Diese sind in mehr als 8.000 Läden in ganz Frankreich erhältlich.

Jean-Luc Deroudilhe, CEO der Eutelsat-Tochter FRANSAT, sagte: “Wir freuen uns, für den Empfang der sechs neuen nationalen Sender vom ersten Tag an eine Abdeckung in ganz Frankreich anbieten zu können und über die Erhöhung des HD-Gesamtangebotes auf dann zehn Programme ohne Zugangsgebühren. Die Signalqualität und die digitale Auswahl über FRANSAT begeistert immer mehr Zuschauer. Dies bestätigen inzwischen schon zwei Millionen an unsere Plattform angeschlossene TV-Geräte.”

Die Plattform FRANSAT überträgt über den Satelliten EUTELSAT 5 West A auf 5° West.

Eutelsat Communications
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 29 Satelliten. Deren Abdeckung erstreckt sich über den gesamten europäischen Kontinent, den Mittleren Osten, Afrika, Indien und wichtige Teile Asiens sowie Nord- und Südamerikas. Die Gruppe ist gemessen am Umsatz weltweit einer der drei größten Satellitenbetreiber. Eutelsat übertrug zum 30. September 2012 mehr als 4.400 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienstleistungen, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Die Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic vermarktet und betreibt Dienste für Hochgeschwindigkeits-Internet über Teleports in Frankreich und Italien für Unternehmen, Kommunen, Behörden und Hilfsorganisationen in Europa, Afrika, Asien sowie in Nord- und Südamerika. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr 750 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via Sechs neue französische DVB-T HD-Sender starten am 12. Dezember auf der Eutelsat-Plattform FRANSAT.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Nov 13 2012

Profile Image of holgi-w

EUTELSAT 21B erfolgreich gestartet

Abgelegt unter TV (nur Sat)

Neuer Satellit soll Mitte Dezember Dienst auf 21,5° Ost aufnehmen

Paris, Köln, 11. November 2012 – Der neue Satellit EUTELSAT 21B der Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag (10./11.11.2012) mit einer Ariane 5 Trägerrakete (Flug VA210) vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana erfolgreich in den Orbit gestartet.

Der Start fand um 22:05 MEZ am Samstagabend (10.11.) statt. 28 Minuten später trennte sich der Satellit von der Startrakete und gelangte durch verschiedene Flugmanöver in den Orbit. Derzeit steuert Eutelsat den Flugkörper von seinem Teleport in Rambouillet aus über ein weltweites Netz an Bodenstationen in seine Betriebskonfiguration. Diese steuert Eutelsat. Nach abschließenden Tests im Orbit soll EUTELSAT 21B Mitte Dezember in den wirtschaftlichen Betrieb gehen.

Nach dem Start und den ersten Manövern sagte Eutelsat CEO Michel de Rosen: “EUTELSAT 21B ist der erste von sieben Satelliten, die wir bis Mitte 2015 starten wollen, um unsere wirtschaftliche Flexibilität und unsere Gesamtressourcen um 30% zu stärken. Der Satellit befindet sich nun auf dem Weg zu seiner Orbitalposition, die für Kunden als Referenz professionelle TV-Dienste, Datendienste sowie verschiedene Anwendungen für Regierungen in Europa, Nordafrika, im Mittleren Osten und Zentralasien gilt. Wir danken Arianespace für diesen 26sten Start sowie Thales Alenia Space für dessen 20sten Satelliten für Eutelsat.“

EUTELSAT 21B hat eine Nutzlast von 40 Ku-Band Transpondern an Bord und soll seine Aufgaben auf 21,5° Ost verrichten. Diese hat Eutelsat seit 1999 zu einer wichtigen Orbitalposition für TV-Sender, Nachrichtenagenturen, Telkos, Unternehmen und staatliche Verwaltungen entwickelt. Zugleich erhöht Eutelsat dort seine Kapazitäten um mehr als 50%. Der neue Satellit ersetzt EUTELSAT 21A, den Eutelsat für eine neue Mission auf eine andere Position verschiebt.

Eutelsat setzt sein Startprogramm Anfang Dezember mit dem Satelliten EUTELSAT 70B fort, der die Kapazitäten auf 70,5° Ost mehr als verdoppelt. Diese Orbitalposition bedient die Schnittstelle zwischen Europa, Afrika, Asien und Australien.

Der Start war zugleich in Afrika ein besonderes Ereignis, denn auf der Außenverkleidung der Startrakete befand sich eine Zeichnung des Schülers Michael Yeboah aus Ghana, der damit zu den zwei Gewinnern des DStv Eutelsat Star Awards im vergangenen Jahr gehörte. Der von MultiChoice Africa und Eutelsat unterstütze Wettbewerb ist eine Initiative, um junge Schüler in ganz Afrika dazu zu animieren, sich mit Wissenschaft und Raumfahrtechnologie zu befassen. Schüler von Mittel- und Oberschulen sind dazu eingeladen, Essays zu schreiben oder ein Poster über Anwendungen zu malen, mit denen sich die Entwicklungen auf dem afrikanischen Kontinent vorantreiben lassen. Zu den Preisen gehört die Teilnahme an Satellitenstarts vor Ort und ein Besuch der Satelliteneinrichtungen von Eutelsat in Frankreich.

Quelle: Vanessa O’Connor, eutelsat.fr

via EUTELSAT 21B erreicht Kourou und ist klar für Arianestart am 9. November 2012.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Ältere Einträge »