Drei IT-Spezialisten haben das Sicherheitssystem von RIMs BlackBerry PlayBook ausgehebelt und davon ein Video auf YouTube veröffentlicht. Dadurch lässt sich auf dem Tablet auch Software außerhalb des mitgelieferten Shops installieren.

Auf Twitter sind die drei Hacker unter den Pseudonymen @xpvqs, @neuralic und @cmwdotme zu finden. Auf YouTube haben sie hingegen ein Video veröffentlicht, das demonstriert, wie sich die Gruppe per SSH-Zugang einen Root-Zugriff aufs BlackBerry PlayBook verschafft hat. Die Sicherheitslücke, die das Ganze möglich gemacht hat, wurde bereits vor mehreren Monaten entdeckt.

Nach Angaben der drei Spezialisten, die das Sicherheitssystem ausgehebelt haben, bleibt der Root-Zugang auch nach einem Neustart des PlayBooks bestehen und soll mit allen Firmware-Versionen, einschließlich der 2.0 Beta-Version, funktionieren. Das Team will zudem der Allgemeinheit ein einfach bedienbares Tool zur Verfügung stellen.

Durch den Root-Zugang lässt sich das BlackBerry PlayBook mit neuer Software außerhalb des Stores des Herstellers befüllen, ähnlich wie bei gecrackten iOS-Geräten. Theoretisch könnte man dadurch auch Android am PlayBook zum Laufen bringen.

Quelle: futurezone / Foto © Gregor Gruber