Microsoft Office funktioniert nach Update nicht mehr

Das jüngste Microsoft-Update von Office 2013 dürfte bei einigen Usern Probleme bereiten. Programme wie Word, Excel und Powerpoint lassen sich danach nicht mehr öffnen.

Wie einige Medien berichten (u.a. Heise und WebStandard) soll das vor einigen Tagen freigegebene Microsoft-Update für Office 2013 dieses bei einigen Usern unbenutzbar machen. Auch in den offiziellen Microsoft-Foren berichten Hunderte Leute davon, dass sich die Office-Programme nach dem Update überhaupt nicht mehr starten lassen. Auch die von Microsoft automatisiert angebotenen Hilfestellungen zur Reparatur des Office-Pakets sollen keinen Erfolg bringen.

Systemwiederherstellung

Der einzige Weg derzeit, dass Betroffene Office wieder benutzen zu können, ist die Systemwiederherstellung auf einen Stand vor den Update-Tag 11. Juni 2014. Damit man vor weiteren Problemen verschont bleibt, bis Microsoft das Problem beseitigt hat, muss man die automatische Update-Funktion deaktivieren. Welche Versionen von dem Problem genau betroffen sind, ist unklar. Laut Heise sollen aber alle Office 365-Varianten mit Click-to-Run-Installation sowie Office 2013 betroffen sein.

Von Microsoft gibt es noch keine offizielle Stellungnahme zur Problematik.

Quelle: futurezone 14.06.2014