ZDF-HbbTV-Angebot in neuem Design / ZDFmediathek intuitiv bedienbar / Zusätzliches Angebot zur Fußball-WM

Mainz, 11.06.2014 – Ab sofort präsentiert sich das ZDF-HbbTV-Angebot in einem neuen Look. Die Optik und die Bedienung der ZDFmediathek auf TV-Geräten wurden gründlich modernisiert und für eine intuitive Bedienung optimiert. Die Zuschauer können nun über eine übersichtliche vertikale Navigation am rechten Bildschirmrand alle Funktionen mit den Pfeiltasten “hoch” und “runter” ansteuern. Die Ansteuerung von Videos beziehungsweise weiterer Funktionen erfolgt über eine horizontale Auswahl mit den Pfeiltasten “links” und “rechts”.

Wichtigste Neuerung: Bei der vertikalen Hauptnavigation reicht es aus, einen Moment lang auf dem gewünschten Menüpunkt zu verharren, damit die Auswahl aktiv wird. Das Bestätigen mit der “OK”-Taste ist nicht mehr erforderlich.

“Uns ging es vor allem darum, besser mit dem laufenden TV-Bild zu harmonisieren”, so Eckart Gaddum, Leiter der Hauptredaktion Neue Medien im ZDF. Nach der Aktivierung über die rote Taste läuft das Live-Signal gut sichtbar weiter – erst bei Start eines On-Demand-Videos tritt die ZDFmediathek vollends in den Vordergrund.

Mit dem Re-Design bietet das ZDF auch eine neue Funktion an: die “grüne Taste” führt direkt zum derzeit größten TV-Event und bietet Zusatz-Infos. Während der FIFA Fußball-WM 2014 in Brasilien werden durch das Drücken der Taste auf der Fernbedienung Informationen zur anstehenden beziehungsweise laufenden Partie im ZDF oder bei ZDFinfo am rechten Bildschirmrand eingeblendet. So gibt es einen schnellen Überblick über die Mannschaftsaufstellungen, gelbe und rote Karten, Torschützen und – in der Gruppenphase – eine Livetabelle.

Laufen zwei Spiele parallel – das eine im ZDF, das andere in ZDFinfo – hat der Zuschauer die Wahl, zu welcher Partie er sich die Informationen anzeigen lassen will. So kann man beide Spiele zeitgleich verfolgen: das eine live, das andere über die aktuellen Infos auf dem Bildschirm.

http://www.zdf.de/hbbtv-25792704.html

http://twitter.com/ZDF

Quelle: ZDF Presse und Information