Apr 25 2013

Profilbild von holgi-w

Nach Sex- und Alkoholszenen: RTL-Magazin “Explosiv Weekend” ist ein Fall für die Jugendschützer

Abgelegt 14:45 unter TV - die bunte Welt des Fernsehens

München, 25.04.2013 – Das RTL-Magazin “Explosiv Weekend” ist ein Fall für die Jugendschützer. Stein des Anstoßes: Ein Bericht vom 6. April 2013, in dem es um Sex- und Alkoholexzesse auf einem Partyschiff in Mexiko ging. Wie die zuständige Landesmedienanstalt in Niedersachsen NLM dem Branchendienst “Kontakter” bestätigte, hat sie den Beitrag geprüft. Denn die Sendung über die Party-Orgien lief kurz nach 20 Uhr im Vorfeld von “DSDS” – also zu einer Zeit, in der auch Kinder vor dem Bildschirm sitzen. “Es besteht ein Anfangsverdacht gegen den letzten Beitrag in der Sendung von Explosiv Weekend”, so NLM-Direktor Andreas Fischer gegenüber dem “Kontakter”. Dies sei “ein Fall für den Jugendmedienschutz”.

Jetzt wird von der Kommission für Jugendmedienschutz KJM geprüft, ob es sich tatsächlich um einen Verstoß gegen geltende Bestimmungen handelt. Die Medienschützer haben das Format schon länger im Visier. “Wir prüfen derzeit mehrere Beiträge”, bestätigte Fischer. Offenbar wurden bereits in einigen Ausgaben von “Explosiv Weekend” in ähnlichen Beiträgen die gleichen freizügigen Bilder des Partyschiffs verwendet. RTL räumte gegenüber dem “Kontakter” ein: “Die beanstandeten Beiträge entsprechen nicht unseren eigenen Vorgaben an das Format. Als Konsequenz haben wir unsere internen Abnahmestrukturen optimiert.”

Quelle: Lisa Priller-Gebhardt, Redaktion Kontakter / W&V Werben & Verkaufen, wuv.de

via Nach Sex- und Alkoholszenen: RTL-Magazin “Explosiv Weekend” ist ein Fall für die Jugendschützer.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.