Archiv für die Kategorie 'TV allgemein (Kabel, Sat, DVB-T, IPTV)'

Jun 16 2014

Profile Image of holgi-w

ARD und ZDF sichern sich Fußball-WM 2022

ARD und ZDF sichern sich Fußball-WM 2022

Vergangenen Donnerstag startete die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die im Wechsel von ARD und ZDF übertragen wird. Doch die beiden öffentlich-rechtlichen Sender blicken bereits in die Zukunft und haben sich nun die Übertragungsrechte für die Fußball-WM 2022 gesichert. Hierüber haben sich die FIFA und SportA, die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, verständigt. Unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien wurde somit sichergestellt, dass “alle wichtigen Spiele der WM” live im frei empfangbaren Fernsehen übertragen werden. Über die Konditionen des Vertrags wurde Stillschweigen vereinbart.

“Wie gewohnt werden ARD und ZDF sowohl von den WM-Spielen als auch über die politische, kulturelle und gesellschaftliche Situation intensiv berichten”, erklärt Ulrich Wilhelm, der seitens der ARD für Sportrechte federführende Intendant des BR.

Damit bleibt die Fußball-Weltmeisterschaft für die kommenden acht Jahre in öffentllich-rechtlicher Hand, nachdem sich ARD und ZDF die Ausstrahlungsrechte an der WM 2018 aus Russland schon im Jahr 2012 gesichert haben. “Nach Brasilien können die Zuschauer in Deutschland auch die nächsten beiden Turniere im frei empfangbaren TV und in der gewohnten hohen Qualität der Berichterstattung erleben”, so ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Die Fußball-WM 2022 soll in Katar ausgetragen werden. Allerdings steht das Land derzeit unter Korruptionsverdacht, da es sich Stimmen bei der Vergabe erkauft haben soll. Falls sich der Verdacht bestätigen sollte, steht eine Neuvergabe des Austragungsortes im Raum. Ohnehin müsste die Sportveranstaltung in Katar in den Winter verlegt werden, da eine Austragung bei einer sommerlichen Hitze mit Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius unzumutbar sind.

Der Weltfußballverband FIFA hat die Übertragungsrechte an der WM 2022 darüber hinaus bislang an die BBC, ITV, skandinavische Kanäle sowie rund 30 Sender in einem Paket der EBU vergeben.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste

via ARD und ZDF sichern sich Fußball-WM 2022.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 16 2014

Profile Image of holgi-w

ARD-alpha: Privatsender-Verband kritisiert bevorstehende Umwandlung

ARD-alpha: Privatsender-Verband kritisiert bevorstehende Umwandlung

Die bevorstehende Umwandlung des öffentlich-rechtlichen Digitalsenders BR-alpha in einen bundesweiten Bildungskanal namens ARD-alpha findet bei der privaten Konkurrenz keine Freunde. Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hat an die Medienpolitiker der Länder appelliert, die zum 28. Juni anstehende Umsetzung “genau zu prüfen und dabei auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zu bestehen”.

“Bei ARD-alpha will der BR nach eigenem Gutdünken aus seinem bayerischen Landesangebot ein bundesweites ARD-Angebot machen, obwohl es dafür zunächst eine Ermächtigung durch die Länder geben müsste”, meint der VPRT-Vorsitzende Tobias Schmid, der einen Vergleich zieht zum anvisierten UKW-Wellentausch von BR-KLASSIK auf den Jugendsender PULS. “Wenn das durchgeht, braucht man keine Rundfunkstaatsverträge mehr und jeder macht, wonach ihm gerade ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Interesse der Ordnungspolitik ist.”

Schmid verweist auf eine Vereinbarung zwischen den Ländern, derzufolge es ein Gesamtkonzept für die digitalen Spartenkanäle geben solle. Durch Alleingänge von ARD-Anstalten, wie im Falle ARD-alpha, würde der Gestaltungsanspruch der Länder in Rundfunkfragen ad absurdum geführt.

Stärker als bislang bei BR-alpha der Fall, soll ARD-alpha künftig für andere ARD-Sender geöffnet werden, auch wenn der Kanal weiterhin vom Bayerischen Rundfunk (BR) betrieben wird. Neben klassischem Bildungsfernsehen und Sprachkursen sind Sendungen aus den Themenbereichen Wissenschaft, Geschichte, Kunst, Kultur, Musik, Religion und Zeitgeschehen geplant. Dabei setzt der neue Sender auch auf zahlreiche Eigenproduktionen, darunter verschiedene Doku-Reihen und ein “Campus Magazin”.

Die Aufrüstung von BR-alpha kommt zu einem überraschenden Zeitpunkt, da die derzeitige Tendenz eher in Richtung Reduzierung von öffentlich-rechtlichen Digitalkanälen geht. Die weitere Entwicklung in diesem Bereich hängt vor allem von der Frage ab, ob sich die Länder mit ARD und ZDF noch auf einen gemeinsam betriebenen Jugendkanal einigen können. Die ARD hatte der Politik angeboten, zwecks Finanzierung des ARD-Anteils an einem solchen Gemeinschaftsprojekt die Sender EinsPlus und EinsFestival aufzugeben.

Quelle: Michael Brandes/wunschliste

via Programmreform: Aus BR-alpha wird ARD-alpha.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 12 2014

Profile Image of holgi-w

Kein WM-Spiel verpassen: Sportschau FIFA WM-Angebot der ARD Mediathek auf der roten Taste

Sportschau FIFA WM-Angebot der ARD Mediathek auf der roten Taste

Mit HbbTV die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien jederzeit am Fernseher genießen

Hamburg, 12.06.2014 – Verpasste Spiele durch späte Anfangszeiten sind bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft für Zuschauerinnen und Zuschauer der ARD kein Problem. Das Sportschau FIFA WM-Angebot der ARD Mediathek bietet ab 12. Juni 2014 Videos aller Spiele sowie Ergebnisse und Spielinformationen zur komfortablen Ansicht am Fernseher – wann immer es der Zuschauer will.

Erstmals zur WM 2014 präsentiert die ARD ein Angebot für HbbTV-fähige Fernseher, in der alle relevanten Informationen zum wichtigsten Fußballturnier der Welt abrufbar sind. Wer ein Spiel live verpasst hat, kann es sich als Video on Demand bequem am Fernseher anschauen. Für Eilige gibt es Spielhighlights, Stimmen und Analysen als Extra-Clips.

Dank HbbTV bekommt der Fußball-Fan einen schnellen Überblick über die Ergebnisse aller Spiele und die aktuellen Spielpaarungen. Liegen in der HbbTV Mediathek der ARD Videos zu einem Spiel vor – von der Vorberichterstattung bis zur Nachberichterstattung – erreicht man diese mit einfachem Tastendruck. Die ersten Videos werden bereits kurz nach dem Spiel zur Verfügung stehen.

Im Spielplan des Angebots ist der Turnierverlauf nach Gruppenphase und Finalrunde abgebildet. Zusätzlich gibt es eine Ergebnisübersicht nach Gruppen und nach Teams geordnet sowie eine Ergebnistabelle. Das Sportschau FIFA WM-Angebot der ARD Mediathek kann über die rote Taste der Fernbedienung aus dem Programm des Ersten sowie fast allen Dritten abgerufen werden. Voraussetzung für die Nutzung des WM-Angebots ist ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Fernseher oder Set-Top-Box), das mit dem Internet verbunden ist.

Auf ROT geht’s los! Meine Taste für smartes Fernsehen.

Die rote Taste auf der TV-Fernbedienung führt – unabhängig von festen Sendezeiten – auf direktem Weg zu den programmbegleitenden HbbTV-Services der ARD – kostenfrei und unverschlüsselt. Aus allen Programmen der ARD wird mit der roten Farbtaste der Fernbedienung die Startleiste aufgerufen, über die die Zuschauerinnen und Zuschauer Zugriff auf alle programmbegleitenden Services sowie die Mediatheken der ARD haben.

Mehr Informationen zum Thema HbbTV unter: www.ard-digital.de
Die ARD Mediathek für PC, Tablet und Smartphone: www.ardmediathek.de

Quelle: ARD Digital, Kommunikation und Marketing

via Kein WM-Spiel verpassen: Sportschau FIFA WM-Angebot der ARD Mediathek auf der roten Taste.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 12 2014

Profile Image of holgi-w

ZDF-HbbTV-Angebot in neuem Design / ZDFmediathek intuitiv bedienbar

ZDF-HbbTV-Angebot in neuem Design / ZDFmediathek intuitiv bedienbar / Zusätzliches Angebot zur Fußball-WM

Mainz, 11.06.2014 – Ab sofort präsentiert sich das ZDF-HbbTV-Angebot in einem neuen Look. Die Optik und die Bedienung der ZDFmediathek auf TV-Geräten wurden gründlich modernisiert und für eine intuitive Bedienung optimiert. Die Zuschauer können nun über eine übersichtliche vertikale Navigation am rechten Bildschirmrand alle Funktionen mit den Pfeiltasten “hoch” und “runter” ansteuern. Die Ansteuerung von Videos beziehungsweise weiterer Funktionen erfolgt über eine horizontale Auswahl mit den Pfeiltasten “links” und “rechts”.

Wichtigste Neuerung: Bei der vertikalen Hauptnavigation reicht es aus, einen Moment lang auf dem gewünschten Menüpunkt zu verharren, damit die Auswahl aktiv wird. Das Bestätigen mit der “OK”-Taste ist nicht mehr erforderlich.

“Uns ging es vor allem darum, besser mit dem laufenden TV-Bild zu harmonisieren”, so Eckart Gaddum, Leiter der Hauptredaktion Neue Medien im ZDF. Nach der Aktivierung über die rote Taste läuft das Live-Signal gut sichtbar weiter – erst bei Start eines On-Demand-Videos tritt die ZDFmediathek vollends in den Vordergrund.

Mit dem Re-Design bietet das ZDF auch eine neue Funktion an: die “grüne Taste” führt direkt zum derzeit größten TV-Event und bietet Zusatz-Infos. Während der FIFA Fußball-WM 2014 in Brasilien werden durch das Drücken der Taste auf der Fernbedienung Informationen zur anstehenden beziehungsweise laufenden Partie im ZDF oder bei ZDFinfo am rechten Bildschirmrand eingeblendet. So gibt es einen schnellen Überblick über die Mannschaftsaufstellungen, gelbe und rote Karten, Torschützen und – in der Gruppenphase – eine Livetabelle.

Laufen zwei Spiele parallel – das eine im ZDF, das andere in ZDFinfo – hat der Zuschauer die Wahl, zu welcher Partie er sich die Informationen anzeigen lassen will. So kann man beide Spiele zeitgleich verfolgen: das eine live, das andere über die aktuellen Infos auf dem Bildschirm.

http://www.zdf.de/hbbtv-25792704.html

http://twitter.com/ZDF

Quelle: ZDF Presse und Information

via ZDF-HbbTV-Angebot in neuem Design / ZDFmediathek intuitiv bedienbar.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 07 2014

Profile Image of holgi-w

“TVLab 2014″: ZDFneo beschränkt sich auf drei Serienpiloten

“TVLab 2014″: ZDFneo beschränkt sich auf drei Serienpiloten

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Digitalsender ZDFneo sein alljährliches “TVLab”. In der Experimentierwerkstatt werden seit 2011 Pilotfolgen potentieller neuer Formate vorgestellt. Im Gegensatz zur reichhaltigen Auswahl der Vorjahre beschränkt sich der Sender diesmal allerdings auf eine überschaubare Anzahl von drei Sendungen. Zudem waren die Produzenten aufgerufen, ausschließlich fiktionale Serien zu entwickeln. Aus über 100 Projekten wurden nun die drei vielversprechendsten ausgewählt. Gedreht wird im Juni in Köln und Berlin. Ende August soll dann wieder das Publikum darüber entscheiden, welches Format in Serie geht.

Die erste Sendung trägt den Titel “BLOCKBUSTAZ – Willkommen in der Hood”. Dabei handelt es sich um eine Sitcom mit Rapper Eko Fresh in der Hauptrolle. Er spielt Sol, den selbstgekürten Chef seines Blocks, der sich durch 16 Stockwerke, 134 Wohnungen, 687 Tonnen Beton und acht registrierte Nachbarschaftsstreitigkeiten auszeichnet. Als Sol jedoch an seinem 30. Geburtstag von seiner Mutter vor die Tür gesetzt wird, ändert sich sein Leben schlagartig. Produziert wird die Sitcom von NeueSuper.

Im Mittelpunkt der Dramedy “Alibi Agentur – Bei uns sind Ihre Geheimnisse sicher!” aus dem Hause UFA stehen Linda (Marleen Lohse) und Mark (Matthias Weidenhöfer), zwei Profis in einem zweifelhaften Unternehmen. Sie verschaffen ihren Klienten wasserdichte Alibis, überzeugende Lügen und maßgeschneiderte Doppelleben. Hinter der Agentur-Kulisse brodelt jedoch eine Beziehung, die jede Berufslüge in den Schatten stellt.

Und dann ist da noch eine weitere Sitcom mit dem Arbeitstitel “Jetzt ist Sense!”. Der Tod, verkörpert von Antoine Monot jr., hatte es eigentlich auf Andi (Alexander Schubert) abgesehen. Doch dummerweise verwechselt er die Akten und nimmt den Falschen mit. Dies hat zur Folge, dass Andi fortan den Tod sehen kann. Der wünscht sich schon seit langem einen Freund. Andi beschließt, die Problematik mit seinem Psychiater (Martin Brambach) zu besprechen – was dieser kurz darauf mit seinem Leben bezahlt. “Jetzt ist Sense!” ist eine Produktion von Aquafilm.

Wie gewohnt können die Zuschauer im Internet über den Gewinner abstimmen. Das Siegerformat soll dann bei ZDFneo in Serie gehen. Oftmals werden darüber hinaus allerdings auch weitere Projekte fortgesetzt.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste 05.06.2014 / Bild: ZDF

via “TVLab 2014″: ZDFneo beschränkt sich auf drei Serienpiloten.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 07 2014

Profile Image of holgi-w

Ab Oktober 2014: Satiremagazin “extra-3″ darf ins Erste

Ab Oktober 2014: Satiremagazin “extra-3″ darf ins Erste

Vor ziemlich genau einem Jahr entschied sich Reinhold Beckmann, der drohenden Absetzung seiner Talkshow zuvorzukommen und kündigte seinen freiwilligen Abschied für 2014 an. Bekannt ist außerdem, dass die ARD den späten Donnerstagabend künftig wieder mit verschiedenen Comedy- und Satire-Formate bestücken möchte, nachdem dieses Genre zuletzt stark vernachlässigt wurde. Nun steht die erste Sendung fest, die “Beckmann” beerben wird: Das Satire-Magazin “extra-3″, das bereits seit 1976 ein Aushängeschild des NDR ist, erhält den ARD-Ritterschlag und darf ab Oktober 2014 auch ins Erste. Dies berichtet die Medienfachzeitschrift Funkkorrespondenz.

Das wöchentliche NDR-Format soll künftig einmal monatlich auch im ARD-Hauptprogramm zu sehen sein, am Donnerstag um 22.45 Uhr im Anschluss an die “Tagesthemen”. Laut Informationen von Funkkorrespondenz soll es sich dabei nicht um eine Wiederholung einer NDR-Ausgabe handeln, sondern um eine eigene Version, die extra für Das Erste konzipiert wird. Unklar ist derzeit, ob Kabarettist Christian Ehring, der aktuell die NDR-Variante moderiert, auch die Ausgabe im Ersten präsentieren wird. Welche weiteren Comedysendungen künftig außerdem am Donnerstagabend zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt.

“extra-3″ ging erstmals am 21. September 1976 im NDR auf Sendung. In dem halbstündigen Magazin wird wöchentlich das politische Geschehen in Form von Kurzbeiträgen satirisch aufbereitet. Die Moderatoren der ersten Stunde waren Dieter Kronzucker, Peter Merseburger und Wolf von Lojewski, ein Jahr später kam Lea Rosh hinzu. Während der langjährigen Laufzeit kamen und gingen zahlreiche weitere Moderatoren, darunter Hans-Jürgen Börner, Michael Gantenberg, Jörg Thadeusz, Thomas Pommer und Tobias Schlegl. Seit 2011 präsentiert Christian Ehring die Sendung. In Beiträgen wirken regelmäßig Caro Korneli, Janin Reinhardt und Emmanuel Peterfalvi in seiner Kunstfigur Alfons mit. Derzeit wird “extra-3″ immer mittwochs um 22.50 Uhr im NDR ausgestrahlt.

Quelle: Glenn Riedmeier/wunschliste 06.06.2014

via Ab Oktober 2014: Satiremagazin “extra-3″ darf ins Erste.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Jun 07 2014

Profile Image of holgi-w

ARD-alpha: Sendestart mit vielen Eigenproduktionen

ARD-alpha: Sendestart mit vielen Eigenproduktionen

Die bevorstehende Umwandlung des Senders BR-alpha in ARD-alpha ist nun offiziell. Der Bayerische Rundfunk hat umfangreiche Details zum Relaunch, der am 28. Juni erfolgen wird, veröffentlicht. Der Bildungskanal wird künftig deutlich ambitionierter betrieben. Geplant sind zahlreiche Eigenproduktionen.

“Die Welt verstehen” lautet der neue Claim des Kanals, der nun stärker für Bildungs- und Informationsformate anderer ARD-Sender geöffnet, jedoch weiterhin vom Bayerischen Rundfunk (BR) betrieben wird. Neben klassischem Bildungsfernsehen wie “Telekolleg” und Sprachkurse zeigt der Sender auch “spannende Sendungen über Wissenschaft, Geschichte, Kunst, Kultur, Musik, Religion und Zeitgeschehen”. Die Programmreform erfolgt stufenweise.

Eine zentrale Neuerung ist die Übernahme der Hauptausgabe der “Tagesschau” um 20.00 Uhr, anstelle der bisher gesendeten “Rundschau” des BR. Übernommen werden auch Wissensmagazine wie “Quarks & Co.” (sonntags 15.30 Uhr) und Kulturreihen wie “Druckfrisch” (ab 7. 9., dienstags, 19.30 Uhr) und “Metropolis” (sonntags 16.45 Uhr).

In Vorbereitung sind zahlreiche Eigenproduktionen, beispielsweise für die werktägliche “Intermezzo”-Leiste um 21.45 Uhr. Dazu zählt die sechsteilige Reihe “Die Magie der Farben” (ab 3.7.) über die Bedeutung von Farben in der Kulturgeschichte der Menschheit. Um den bisweilen unbewussten Einfluss von Gefühlen geht es in der Dokureihe “Gefühlswelten” (ab 4.7.). Auch freitags um 19.00 Uhr laufen Eigenproduktionen: Zum Start von ARD-alpha beleuchtet die Reihe “Altruismus vs. Egoismus” zwei gegensätzliche Prinzipien, die das Menschenbild prägen (ab 4. 7.). In “Alois Alzheimer – Verloren im Vergessen” (ab 25.7.) wird der gleichnamige bayerische Psychiater und Neuropathologe porträtiert.

Die neuen Formate “Campus Slams” und “Campus Talks” thematisieren im wöchentlichen Wechsel montags um 19.00 Uhr (ab 30.6.) hochkomplexe Sachverhalte in einer für Laien und Nicht-Wissenschaftlern verständlichen Weise. Ab 3. Juli gibt es zudem jeden Donnerstag ab Mitternacht bis zum frühen Morgen “Wissenschaft für Schlaflose”.

Im Rahmen eines Programmschwerpunkts zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs strahlt ARD-alpha ab 28. Juni samstags um 20.15 Uhr die Reihe “Vom Reich zur Republik” aus. An den Zweiten Weltkrieg erinnert ab 29. Juni jeden Sonntag um 21.45 Uhr die aufwendig produzierte britische Reihe “The World at War”, die ARD-alpha in der digital restaurierten vollständigen Fassung zeigt. Für die Freunde klassischer Musik sendet ARD-alpha den kompletten Zyklus der Beethoven-Sinfonien mit dem BR-Symphonieorchester unter der Leitung von Mariss Jansons – ab 29. Juni sonntags um 11.00 und 20.15 Uhr.

Zum Semesterbeginn 2014 startet mit dem “Campus Magazin” ein wöchentliches Hochschulmagazin mit aktuellen Themen. Noch ohne konkreten Starttermin angekündigt wird außerdem “MORA”, ein “experimentelles Echtzeitformat, mit dem Programminnovationen emotional, inhaltlich und technisch (‘Second Screen’) weiterentwickelt werden”. Geplant sind außerdem Erstausstrahlungen von Fernsehfilmen, darunter “Toleranz” und “Dyslexie” im Rahmen von ARD-Themenwochen. Auch die Doku “Blut muss fließen – Undercover unter Nazis” mit Material von Konzerten rechtsradikaler Bands wird im November zuerst bei ARD-alpha zu sehen sein.

Erhalten bleiben die kleineren Programmschätze, die BR-alpha zu bieten hat, darunter “Bob Ross – The Joy of Painting” am späten Sonntagnachmittag und im Nachtprogramm. Weiter im Programm bleiben unter anderem auch Harald Lesch in “Alpha Centauri”, die “Space Night”, die “Denkzeit” sowie das “alpha-Forum”.

Während das Programmschema bereits am 28. Juni umgestellt wird, erfolgt der offizielle Sendestart erst einen Tag später: Am Sonntag, 29. Juni, wird BR-Intendant Ulrich Wilhelm bei der Eröffnungsveranstaltung der jährlichen Tagung der Nobelpreisträger, den Lindau Nobel Laureate Meetings, den symbolischen Startknopf betätigen. Die Veranstaltung wird von ARD-alpha ab 15.00 Uhr live im Fernsehen sowie per Online-Stream übertragen.

Quelle: Michael Brandes/wunschliste ,05.06.2014

via Programmreform: Aus BR-alpha wird ARD-alpha.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 31 2014

Profile Image of holgi-w

Programmreform: Aus BR-alpha wird ARD-alpha

Programmreform: Aus BR-alpha wird ARD-alpha

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht</p>
<p>Name:	Ard-Alpha.jpg<br />
Hits:	0<br />
Größe:	8,0 KB<br />
ID:	1409

Der Bildungskanal BR-alpha steht vor seiner Aufnahme in die große ARD-Senderfamilie. Ab 28. Juni strahlt BR-alpha ein ausgeweitetes Programm unter dem neuen Sendernamen ARD-alpha aus, wie der BR gegenüber dem Medienmagazin DWDL bestätigte.

Erste Programmdaten zum aufgehübschten Kanal liegen bereits vor. Viel wird sich zunächst nicht ändern, allerdings deutet sich der geplante Umbau in ein bundesweit ausgerichtetes Programm, der nach und nach vollzogen werden soll, bereits an. So wird um 20.00 Uhr künftig die “Tagesschau” anstelle der BR-”Rundschau” zu sehen sein. Am Sonntag, 29. Juni, gibt es ab 15.00 Uhr die Sondersendung “Zum Start von ‘ARD-alpha’, die live von der Lindauer Nobelpreisträgertagung kommt. Obwohl andere ARD-Sender künftig verstärkt Programme beisteuern, soll ARD-alpha weiter allein vom BR finanziert und federführend verantwortet werden.

Bereits seit 7. Januar 1998 ist BR-alpha mit seinem Sonderstatus innerhalb der ARD-Familie auf Sendung. Gemessen an der Absicht, die Anzahl öffentlich-rechtlicher Kanäle in naher Zukunft zu reduzieren, kommt der angekündigte Ausbau des Senders recht überraschend, auch wenn bereits seit längerem darüber spekuliert worden ist. Viele Zuschauer hat der Sender zwar wahrlich nicht, aber immerhin einige kleinere Programmschätze, an denen auch in Zukunft nicht gerüttelt wird. So bleibt zum Beispiel die beste Einschlafhilfe, die das Fernsehen zu bieten hat, weiter auf Sendung: “Bob Ross – The Joy of Painting”.

Quelle: Michael Brandes/wunschliste / Bild: BR

via Programmreform: Aus BR-alpha wird ARD-alpha.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 30 2014

Profile Image of holgi-w

Jetzt wird abgerechnet: maxdome zeigt WWE-Show “Payback” live und exklusiv

Jetzt wird abgerechnet: maxdome zeigt WWE-Show “Payback” live und exklusiv

München (ots) – Die Revanche steht an und maxdome Kunden können live dabei sein: WWE bringt mit “Payback” das nächste große Show-Highlight auf die Bildschirme der Kunden von Deutschlands größter Online-Videothek. maxdome zeigt das actiongeladene Event live aus der Allstate Arena in Chicago in der Nacht vom 1. Juni auf den 2. Juni ab 01:00 Uhr (MEZ) unter https://www.maxdome.de/wwe.

“WWE Payback” steht bei maxdome als Pay-per-View für 15,00 Euro sowohl live als auch bis zu drei Wochen nach Veranstaltung zum Abruf bereit. Bereits um 01:00 Uhr morgens startet die Veranstaltung am 2. Juni mit einer spannenden Pre-Show, um 02:00 Uhr beginnen dann die spektakulären Matches. WWE-Fans können live im Stream im Web oder über Google Chromecast, über die Samsung Smart TVs sowie über die Sony Playstation 3 & 4 mitfiebern.

Über maxdome:

Deutschlands größte Online-Videothek maxdome ist ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group und bietet eine Vielzahl an Spielfilmen, Serien, Comedy, Dokumentationen und spezielle Kinderinhalte – insgesamt über 60.000 Titel bestes Entertainment. maxdome ist mittlerweile auf fast allen neuen hybriden TV-Geräten integriert. Nutzer haben damit die Möglichkeit, die Inhalte direkt im Wohnzimmer auf dem Fernseher abzurufen. Das Angebot ist auch weiterhin über PC und Laptop oder mobil nutzbar. Der Abruf der Videos ist bei maxdome sowohl einzeln im Leihmodell, mit Kaufoption als auch im Abonnement möglich. Dabei kann das Angebot wie bei einer DVD beliebig oft genutzt werden.

Quelle: Koppenhöfer, prosiebensat1.com

via Jetzt wird abgerechnet: maxdome zeigt WWE-Show “Paypack” live und exklusiv.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Mai 26 2014

Profile Image of holgi-w

Deutschland-Start von Netflix noch in diesem Jahr

Deutschland-Start von Netflix noch in diesem Jahr

Nach monatelangen Gerüchten über einen bevorstehenden Deutschland-Start von Netflix hat der amerikanische Video-on-Demand-Anbieter jetzt seine baldige Ankunft offiziell angekündigt. Ende des Jahres 2014 soll das Angebot in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg starten.

Einen konkreten Termin gibt es bislang aber ebenso wenig wie detaillierte Infos zum Programmangebot und den dazugehörigen Preisen. Nach internationalem Vorbild kommen die künftigen Netflix-Abonnenten zu einem monatlichen Flatrate-Preis in noch unbekannter Höhe “in den Genuss eines vielfältigen Unterhaltungsangebotes”. Darunter fallen Hollywoodfilme, nationale und internationale TV-Serien und Netflix-Originalserien. Das Programm wird im Netz gestreamt und kann auf verschiedene Endgeräte übertragen werden – ohne Werbung und technische Restriktionen. Durch eine Empfehlungsfunktion erhalten die Abonnenten auf der Grundlage ihres Vorliebenprofils außerdem eine individuell zugeschnittene Liste mit empfohlenen Film- und Serientiteln.

In den USA hat Netflix, das Ende der 1990er Jahre als DVD-Verleih startete, mittlerweile mehr als 30 Millionen Abonnenten. Insgesamt verfügt das Unternehmen nach eigenen Angaben über 48 Millionen Mitglieder in 40 Ländern. Nach Europa expandierte Netflix 2012 mit Starts in Großbritannien, Irland, Dänemark, Finnland, Norwegen, und Schweden.

In Deutschland trifft Netflix auf einen noch recht überschaubaren Video-on-Demand-Markt mit Anbietern wie Maxdome, Watchever und dem vor sechs Monaten gestarteten Snap by Sky. Alle Anbieter eint, dass sie für ihre Abo-Preise nicht übermäßig viel Spannendes zu bieten haben. Es fehlt vor allem an exklusiven und qualitativ hochwertigen Inhalten, was zum Teil auch einen strategischen Hintergrund hat. Sky etwa hält sein On-Demand-Angebot bewusst überschaubar, um das eigene TV-Geschäftsmodell nicht zu gefährden.

Der Erfolg von Netflix hierzulande wird daher vor allem von der Frage abhängen, ob das Unternehmen mit einem attraktiven Programmangebot aufwarten wird, das die bereits vorhandenen Mitbewerber deutlich übertrumpft. Von seiner Originalserie “House of Cards”, die in den USA für einen kräftigen Popularitätsschub gesorgt hat, kann Netflix dabei hierzulande nicht mehr exklusiv profitieren, da die TV-Rechte an Sky vergeben wurden.

Quelle:Michael Brandes/wunschliste

via Deutschland-Start von Netflix noch in diesem Jahr.

Use a Highlighter on this page

Keine Kommentare

Ältere Einträge »